Der beim freien Fahren am Freitag vor VLN 8 verunfallte Porsche 911 GT3-Cup, kommt zum letzen Lauf der VLN-Langstreckenmeisterschaft 2018 wieder zurück.

Wie Teamchef Thomas von Löwis gegenüber LSR-Freun.de mitteilt, konnte Four Motors kurzfristig einen neuen Vorderwagen von Porsche bekommen und damit das Bioconcept-Car bereits wieder „wie neu“ auf die Räder stellen. Am vergangenen Freitag – bei den Test- und Einstellfahrten zum achten Lauf der Langstreckenmeisterschaft – verlor Axel Duffner das Fahrzeug im Bereich Breidscheid und endete in der Leitplanke. Der beschädigte GT3 konnte am folgenden Rennsamstag nicht mehr an den Start gehen.

FourMotors Porsche GT3-Cup
Foto: FourMotors

Doch nach der Reparatur durch W&S Motorsport steht einer Teilnahme beim traditionellen „Schinkenrennen“ nichts mehr im Weg. Das Team wird mit dem „Fliegenden Baron“Tom von Löwis, dem Rapper Michael „Smudo“ Schmidt und dem „Schnellsten Koch Europas“ Axel Duffner wieder eine Top-Plazierung anstreben. Das Bioconcept-Car startet mit einem besonderen E20 Kraftstoff in der Klasse AT, ebenfalls in der Klasse treten Thomas Kiefer, Charlie Eastwood und Kuragon auf dem zweiten Bioconcept-Car, dem Porsche Cayman GT4 Clubsport, an. Niklas Steinhaus und Daniel Blickle wollen es auf dem dritten Fahrzeug des Team CARE FOR CLIMATE, dem W&S Porsche Cayman 981, in der Klasse V5 nochmal wissen.

Der 43. DMV Münsterlandpokal am 20. Oktober 2018 beginnt um 12:00 Uhr und geht über vier Stunden.

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Lutz Rodrigues Do Nascimento wurde in den 70er Jahren vom Motorsport-Virus infiziert, sein Onkel war im Porsche-Werk Weissach tätig und nahm ihn damals schon mit zu den Rennfahrzeugen. Seit 2011 ist er regelmäßig am Nürburgring bei der VLN mit der Kamera vor Ort und konnte sich somit ein Netzwerk an Bekanntschaften zu Teams, Fahrern und der Streckensicherung knüpfen. Seit März 2017 ist Lutz Teil der LSR-Freun.de und gilt als unser Draht zu den Teams und Fahrern. Mit Fotos und Stories aus den engsten Kreisen sorgt er immer wieder für staunende Gesichter.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: