John Edwards und Jesse Krohn im BMW M6 GT3 mit der #99 / Tom Blomqvist, Mikkel Jensen und Connor De Phillippi teilen sich das Schwesterauto mit der #98

Für ROWE RACING steht am Wochenende die große Generalprobe für den Saisonhöhepunkt auf der Nordschleife an: Das 24h-Qualifikationsrennen am Sonntag (19. Mai) ist für alle Teams die letzte Gelegenheit, sich auf das 47. ADAC 24h-Rennen auf dem Nürburgring (22./23. Juni) einzustimmen. Dazu werden erstmals wieder spezifische Abläufe des „Eifel-Marathon“ durchgespielt wie eine Qualifying-Sitzung in der Abenddämmerung und das Einzelzeitfahren des Top-30-Qualifying. Nach den Plätzen eins und drei beim Saisonauftakt im 1. VLN-Lauf und Rang sechs zuletzt im 3. VLN-Rennen des Jahres will die Mannschaft aus St. Ingbert auch im 24h-Qualifikationsrennen wieder im Vorderfeld mitmischen und weiteres Selbstvertrauen für das 24h-Rennen sammeln.

Im BMW M6 GT3 mit der #98 teilen sich wieder die drei BMW Werksfahrer die Arbeit im Cockpit, die im 1. VLN-Lauf als Drittplatzierte aufs Podium gefahren waren. Anstelle des Österreichers Philipp Eng, der wie auch DTM-Kollege Marco Wittmann am Wochenende mit der DTM in Zolder um Punkte kämpft, beim 24h-Rennen aber wieder für die Mannschaft aus St. Ingbert im Einsatz sein wird, unterstützt wieder Connor De Phillippi aus den USA den Briten Tom Blomqvist und den Dänen Mikkel Jensen.

ROWE-Racing-Team
Foto: L. Rodrigues

Im Schwesterauto mit der #99 teilen sich John Edwards aus den USA und der Finne Jesse Krohn die sechs Rennstunden auf. Im 3. VLN-Lauf waren sie mit Wittmann auf Rang sechs gefahren, Edwards hatte zum Saisonauftakt mit Wittmann und dem Niederländer Nick Catsburg, der am Wochenende in der FIA WTCR in Zandvoort gebunden ist, den Sieg geholt.

Das Wochenende auf dem Nürburgring beginnt am Samstag nach den Test- und Einstellfahrten um 12.15 Uhr mit dem 90-minütigen Freien Training. Von 18.45 bis 21.15 Uhr steht am Abend das 1. Qualifying auf dem Programm. Am Sonntagmorgen steigt von 8.30 bis 9.30 Uhr zunächst das 2. Qualifying, bevor zwischen 10.15 und 10.50 Uhr die 30 schnellsten Fahrzeuge im Einzelzeitfahren des Top-30-Qualifying die Startaufstellung ermitteln. Das sechsstündige Rennen wird um 12.00 Uhr gestartet.

Hans-Peter Naundorf, Teamchef ROWE RACING: „Nach unseren bisherigen guten Ergebnissen in den ersten beiden Rennen auf der Nordschleife wollen wir natürlich auch in der Generalprobe für das 24h-Rennen eine gute Leistung zeigen und den mehr als 100 Gästen, die unser Partner ROWE MINERALÖLWERK GMBH eingeladen hat, eine gute Show bieten. Dazu bringen natürlich sportliche Erfolge auch für alle in unserer Mannschaft eine positive Bestätigung und steigern nochmals die Motivation. Für uns als Team ist es außerdem wichtig, dass wir uns wieder an einige Besonderheiten im Ablauf des 24h-Rennens wie das Top-30-Qualifying gewöhnen. Außerdem hoffen wir wie die meisten unserer Konkurrenten darauf, dass zum ersten Mal in dieser Nordschleifen-Saison trockene und verlässliche Bedingungen herrschen, um sowohl die verschiedenen Trockenreifen als auch die Fahrwerksabstimmungen testen und die dicken Jacken mal im Schrank lassen zu können. Auch die Macher der BOP-Einstufungen könnten ein paar verlässliche Daten gut gebrauchen, um die Fahrzeuge für das 24h-Rennen fair zu beurteilen.“

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.