Alessio Rovera startet bei den 1000 Meilen von Sebring in seine zweite Saison in der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft. Der 26-jährige Italiener aus Varese, der seit November letzten Jahres offizieller Ferrari-Fahrer ist, wird am Freitag, den 18. März, zusammen mit François Perrodo und Nicklas Nielsen im LMP2-Oreca 07 mit der Startnummer 83 von AF Corse an der ersten Runde 2022 teilnehmen.

Foto: Alessio Rovera

Im vergangenen Jahr gewannen Rovera und seine Teamkollegen die 24 Stunden von Le Mans und holten mit dem Ferrari 488 GTE den Titel in der GTE-Am-Klasse. Für die Saison 2022 bleibt das Team unverändert, doch nach dem Sprung in die LMP2-Pro-Am-Kategorie startet Rovera zum ersten Mal überhaupt am Steuer eines Prototyps.

Foto: Alessio Rovera

Rovera sagt: „Wir sind zurück in der FIA World Endurance Championship für eine weitere große Herausforderung. Es wird nicht einfach werden, denn für das Team ist das Auto neu, und im Vergleich zu 2021 wird alles neu sein. Aber wir sind ein sehr eingespieltes Team, wir wissen, wie man Ergebnisse erzielt, und wir werden unsere Leistungen im Laufe der Saison verbessern. Ich freue mich auf die 1000 Meilen von Sebring, denn nach Daytona und Kyalami in der GT-Klasse ist es an der Zeit, unser ‚richtiges‘ Rennprogramm für diese Saison zu starten. Diesmal werde ich zwar keinen Ferrari fahren, aber die Zugehörigkeit zur Ferrari-Familie ist ein weiterer Ansporn, auf und neben der Strecke mein Bestes zu geben.“

Am vergangenen Wochenende nahm Rovera am Prolog der FIA WEC teil. Er hat mit dem Team zwei Tage lang auf den 6019 Metern von Sebring getestet: „Das ist eine Strecke im alten Stil, die sehr schön zu fahren ist. Während des Prologs haben wir im Vergleich zu unseren privaten Tests einen Schritt nach vorne gemacht, vor allem dank einiger Änderungen an der Front unseres Prototyps. Das gesamte Team setzt die gute Arbeit fort, die wir im Winter in Barcelona begonnen haben.“

Foto: Alessio Rovera

Die 1000 Meilen von Sebring werden am Freitag, den 18. März um 12:00 Uhr (Ortszeit) gestartet. Rovera/Perrodo/Nielsen sind in der LMP2-Pro-Am-Klasse gemeldet und werden an allen sechs Läufen der Weltmeisterschaft sowie an der gesamten European Le Mans Series 2022 teilnehmen.

Quelle: Pressemitteilung Alessio Rovera

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.