Vor kurzem hat Yannick Mettler sein reduziertes GT4-Rennprogramm auf der Nürburgring Nordschleife mit dem Team BLACK FALCON bekanntgegeben. Nun kann der Rennfahrer aus Luzern endlich die Auflösung dafür liefern, welches Engagement ihm nebst den Highlights am Nürburgring noch zu Teil werden wird: Durch seinen Start im Michelin Le Mans Cup 2019 erwartet den amtierenden VLN GT4-Champion eine internationale GT3 Meisterschaft mit einem ganz besonderen Rennkalender.

Gemeinsam mit Teamkollege Dexter „Jeffrey“ Müller wird Mettler unter anderem im Rahmenprogramm des legendären 24h-Rennens von Le Mans zum Einsatz kommen. Das Schweizer Duo wird die komplette Le-Mans-Cup-Saison auf einem Mercedes-AMG GT3 des Teams Car Barn Raceworks by SPS (kurz CBRX by SPS) bestreiten.

„Ich glaube, dass fast jeder Rennfahrer das innerliche Ziel verfolgt, einmal bei den legendären 24 Stunden von Le Mans an den Start gehen zu können. Beim Michelin Le Mans Cup haben wir nun die Möglichkeit, im Rahmenprogramm des wohl berühmtesten Langstreckenrennens schon mal ,Le-Mans-Luft‘ zu schnuppern. Vor Ort wartet eine unglaubliche Atmosphäre rund um den Circuit de la Sarthe mit bis zu 260.000 Zuschauern auf uns. Es wird sicherlich ein absolutes Highlight in dieser Saison werden“, so Mettler voller Vorfreude.

YM+Jeffrey
Foto: Y. Mettler

Aufstieg in die GT3

Nach seinem Titelgewinn in der VLN GT4-Klasse gelingt dem schnellen Schweizer damit zugleich der Sprung ins GT3-Fahrzeug. Durch die Kombination aus dem Le Mans Cup (6 Rennen in Europa) und dem Nordschleifen-GT4-Programm (24h-Rennen und einzelne VLN-Rennen) blickt der 3-fache 24h-Klassensieger somit auf eine abwechslungsreiche Saison mit vielen neuen Herausforderungen.

„Mein Ziel für dieses Jahr war es, erste Rennen in der GT3 zu bestreiten. Ich freue mich sehr, dass ich nun die Chance dazu bekomme und sogar eine komplette Saison auf einigen der besten Rennstrecken Europas bestreiten darf. In Kombination mit den Nordschleifen-Highlights ist es für mich das perfekte Programm“, so Mettler.

Eingesetzt wird der Mercedes-AMG GT3 vom Team SPS Automotive Performance, das 2018 unter anderem die GT3 Pro-AM Klasse in der International GT Open für sich entscheiden konnte. Die Mannschaft aus Willsbach ist zudem auch in der 24h Series, der VLN und der Blancpain GT Series erfolgreich unterwegs.

„Das Team verfügt über einen sehr großen Erfahrungsschatz mit dem Mercedes-AMG GT3 und der erste Eindruck war sehr sympathisch. Die Erfolge sprechen ebenfalls eine klare Sprache, daher bin ich sehr gespannt, was wir gemeinsam erreichen werden“, so Mettler, der die Zielsetzung wie folgt definiert: „Zunächst geht es darum, Erfahrung zu sammeln und uns als Team einzuspielen. Besonders für meinen Teamkollegen ist alles neu, aber ich traue ihm viel zu und wir haben uns über den Winter sehr gut vorbereitet. Im Verlauf der Saison möchten wir sicher um die Podiumsplätze mitkämpfen.“

LMC Nr.54 Mercedes-AMG GT3
Foto: Y. Mettler

Attraktiver Rennkalender

Neben dem großen „Road to Le Mans“ Highlight zu Saisonmitte zeichnet sich der Michelin Le Mans Cup durch einen attraktiven Rennkalender aus. So stehen mit den Strecken in Le Castellet (Frankreich), Monza (Italien), Barcelona (Spanien), Spa-Francorchamps (Belgien) sowie Portimao (Portugal) eine Reihe von anspruchsvollen und abwechslungsreichen europäischen Kursen auf dem Programm. Während in Le Mans zwei Rennen à 55 Minuten ausgetragen werden, erwarten Mettler und seinen Teamkollegen „Jeffrey“ bei den anderen fünf Veranstaltungen Langstreckenrennen über jeweils zwei Stunden. Diese werden allesamt gemeinsam mit der European Le Mans Series (ELMS) ausgetragen. Los geht es bereits am kommenden Wochenende (13. April) mit dem Saisonauftakt in Le Castellet.

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.