Davide Rigon wird den nächsten Lauf der GT World Challenge Europe powered by AWS auf dem Nürburgring vom 3. bis 5. September verpassen. Seine Genesung nach dem Unfall bei den 24 Stunden von Spa schreitet gut voran, aber die Ärzte haben dem italienischen Fahrer geraten, auch bei diesem Rennen auszusetzen.

Foto: Alessio Rovera Facebook

Alessio Rovera wird seinen Platz im Iron Lynx Ferrari 488 GT3 Evo 2020 mit der Startnummer 71 neben Antonio Fuoco und Callum Ilott einnehmen. Der Fahrer aus Varese kommt frisch von seinem Triumph in der LMGTE-Am-Klasse der 24 Stunden von Le Mans im AF Corse 488 GTE.

Foto: Davide Rigon Facebook

Quelle: ferrari.com

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.