Nach der heutigen Ankündigung von Aston Martin Lagonda kann das Team bestätigen, dass der Hersteller bis zum Ende der Saison 2020 Titelpartner bleibt. Dieser Vertrag wird jedoch nicht über das Ende der laufenden Laufzeit hinaus verlängert.

Red Bull Racing hat zugestimmt, Aston Martin von seiner Formel-1-Exklusivitätsklausel zu befreien, die es ihm wiederum ermöglicht, die notwendigen Investitionen zu generieren, um sich zu refinanzieren und alternative Möglichkeiten innerhalb des Sports zu nutzen.

Red Bull Advanced Technologies wird weiterhin mit Aston Martin zusammenarbeiten, um das Valkyrie-Hypercar auszuliefern. Die ersten Fahrzeuge sollen Ende des Jahres ausgeliefert werden.

Wir danken Aston Martin für die Unterstützung in den letzten vier Jahren, in denen wir 12 Siege, 50 Podiumsplätze und sechs Pole-Positionen erzielt haben. Wir wünschen den Mitarbeitern und Aktionären von Aston Martin alles Gute für die Zukunft und konzentrieren uns weiterhin darauf, während der gesamten Saison 2020 zusammenzuarbeiten und unsere Partnerschaft auf einem Höhepunkt zu beenden.

Quelle: Red Bull Racing

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.