Das Team REBELLION Racing verkündete stolz den Start eines zweiten REBELLION R-13 für die beiden letzten Rennen der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft 2019-2020.

Die Besatzung des zweiten Wagens setzt sich aus Nathanael Berthon und Louis Delétraz, offiziellen REBELLION Racing-Fahrern, und dem Le Mans-Sieger Romain Dumas zusammen. Das Auto erhält die Nummer 3.

Zur Erinnerung: Das Auto REBELLION R-13 #1 wird immer von Bruno Senna, Gustavo Menezes und Norman Nato gefahren.

Alexandre Pesci, Präsident und Inhaber von REBELLION Racing: „Wir sind froh, Romain Dumas nach unserer Reise und dem Erfolg bei der Dakar vertrauen zu können. Die weitere Zusammenarbeit schien offensichtlich! Dank seiner Erfahrung bei den 24 Stunden von Le Mans wird er zusammen mit seinen jungen Teamkollegen eine große Hilfe sein. Wir unterstützen auch unseren jungen und talentierten Schweizer Fahrer Louis Delétraz bei seiner allerersten Teilnahme bei dem berühmten Rennen von Le Mans! Wir hoffen auch, dass Nathanaël Berthon in dieser 88. Ausgabe sein Talent voll zeigen kann.“

Romain Dumas: „Ich freue mich sehr, Teil des REBELLION Racing Teams für Spa und Le Mans zu sein. Als mir Alexandre Pesci vor einigen Monaten von dieser Gelegenheit erzählte, habe ich keine Sekunde gezögert. Mit meinen Teamkollegen und dem R-13-Auto Wir werden eine ernstzunehmende Crew sein!“

Nathanaël Berthon: „Es ist immer wieder eine Freude, mit einem professionellen Team wie REBELLION zu fahren. Es verlangt, dass du deine Leistung auf das höchste Niveau steigerst. Die technische Unterstützung durch Hugues de Chaunac und Oreca gibt uns einen unglaublichen Schub. Die Rückkehr zu zwei mythischen Rennen in Spa und Le Mans ist eine zusätzliche Motivation, und ich bin sehr stolz darauf, dass ich vom Team auserwählt wurde. Ich nutze diese Gelegenheit, um Alexandre Pesci und Calim Bouhadra für ihr Vertrauen zu danken.“

Louis Delétraz: „Ich freue mich sehr, bei REBELLION Racing für die 6 Stunden von Spa und die 24 Stunden von Le Mans dabei zu sein. Langstreckenrennen ist eine Disziplin, die ich seit langem sehr mag. Ich hätte mir nicht mehr erträumen können, in einem LMP1 und der WEC unter besseren Bedingungen zu starten. REBELLION ist eines der besten Teams der Welt. Ich bin stolz, als Schweizer Fahrer in einem Schweizer Team an meinen ersten 24 Stunden von Le Mans teilzunehmen. Dies ist eine große Herausforderung, die ich gerne mit Romain, Nathanaël und dem gesamten Team annehme!“

Quelle: REBELLION-Racing.com

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Presse Service
Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.