RAM Racing wird für seinen ersten Auftritt beim Gulf 12 Hours am 9. Januar 2021 eine vollständige Besatzung von britischen GT-Absolventen aufstellen und sein Mercedes-AMG GT3 wird einer Motorsport-Ikone mit einer besonderen, einmaligen Lackierung huldigen.

RAM Gulf 12h 2021 Livery Mercedes-AMG GT3
Foto: gulf12hours.com

RAM wird einen Mercedes-AMG in der Pro-Am-Klasse der Winter Middle Eastern Endurance einsetzen. Der diesjährige britische GT-Pro-Am-Champion Ian Loggie wird sich den besonders folierten Mercedes mit Sam De Haan – Vizemeister in der britischen GT-Gesamtwertung 2019 und 2020 – und dem Profi-Fahrer Callum Macleod teilen.

Sowohl Loggie als auch De Haan können auf eine starke Renngeschichte an der Seite von Macleod zurückblicken. Loggie und Macleod teilen sich einen RAM-Mercedes während einer erfolgreichen British-GT Meisterschaft im Jahr 2019, die auch den Sieg bei der Vorzeige-Veranstaltung Silverstone 500 beinhaltete. Seitdem ist Macleod der Fahrertrainer von De Haan und die beiden erreichten bei ihrem gemeinsamen Debüt bei den International GT Open in der österreichischen Red Bull Arena im September einen Pro-Am-Podiumsplatz.

Während Loggie im Rennen zuvor in der GT4-Division ein Klassensieger war, wird es für De Haan, Macleod und das RAM-Team der erste Auftritt beim 12-Stunden-Rennen am Golf sein, das zum ersten Mal auf dem Bahrain International Circuit stattfindet, nachdem es von seiner traditionellen Heimat Yas Marina in Abu Dhabi aus gewechselt hat.

Mercedes 190 EVO Klaus Ludwig DTM
Foto: gulf12hours.com

Zusammen mit der neuen Herausforderung wird der Mercedes-AMG GT3 von RAM auch ein unverwechselbares neues Outfit aufweisen, das die Geschichte sowohl von Mercedes als auch von AMG feiert. Das Auto wird eine Version der berühmten schwarzsilbernen Sonax-Lackierung tragen, die Klaus Ludwigs 190E zierte, als er 1992 den ersten DTM-Titel für Mercedes holte. Dieser Erfolg war ein Meilenstein für das Unternehmen und trug dazu bei, die Partnerschaft der Marke mit AMG zu festigen, die 1999 zum offiziellen Tuning-Arm von Mercedes werden sollte.

RAM Gulf 12h 2021 Livery Mercedes-AMG GT3
Foto: gulf12hours.com

Es wird das erste Mal sein, dass eine Version der Lackierung an das aktuelle GT3-Modell von Mercedes angepasst wurde.

Ian Loggie sagt über die vor uns liegende Herausforderung: „Das 12-Stunden-Rennen am Golf ist ein großartiges Rennen und ich hatte das Glück, bei der Veranstaltung 2018 ein GT4-Sieger zu sein, aber natürlich wird dieses Jahr mit einer neuen Strecke und einem GT3-Mercedes etwas anders verlaufen. Aber meiner Meinung nach ist für 2021 Volldampf voraus. Wir haben ein Spitzenteam, großartige Fahrer, also lasst uns mit der Arbeit weitermachen!“

Sam De Haan fügte hinzu: „Ich freue mich riesig, nach einer wirklich starken britischen GT-Saison in diesem Jahr wieder in einem RAM-Mercedes-AMG zu fahren. Ian und ich verstehen uns gut, da wir dieses Jahr auf beiden Seiten der Garage waren. Es ist also eine wirklich aufregende Aussicht, sich einmal ein Auto mit ihm teilen zu dürfen und wir beide wissen, dass Callum ein tolles Tempo drauf hat. Der oberste Podestplatz ist unser einziges Ziel!“

Abschließend sagte Callum Macleod: „Ich bin wirklich begeistert von diesem Schritt. Ich bin zum ersten Mal beim 12-Stunden-Rennen am Golf, aber ich kenne die Strecke und liebe es, den RAM-Mercedes-AMG zu fahren. RAM ist ein außergewöhnliches Team und sowohl Sam als auch Ian sind sehr talentierte Fahrer. Sie lernen sehr schnell und liefern konstant gute Leistungen, so dass ich denke, dass wir alles haben, was wir brauchen, um mit großen Hoffnungen auf ein Spitzenergebnis dorthin zu fahren.“

Dan Shufflebottom, Teamchef von RAM Racing ergänzte: „Ich freue mich sehr über das Paket, das wir für unser Debüt bei den 12 Stunden am Golf geschnürt haben. Mit Ian, Sam und Callum haben wir mit Ian, Sam und Callum drei großartige Fahrer, die sich bereits gut kennen und sich während unserem British-GT Einsatz innerhalb des Teams zusammengefunden haben. Das Auto wird hervorragend aussehen. Wir wollten mit der Lackierung etwas Besonderes machen, um ein Stück Mercedes-AMG-Geschichte lebendig werden zu lassen. Ich freue mich wirklich darauf, unser neues Jahr in Bahrain zu beginnen.“

Quelle: gulf12hours.com

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.