Premiere für ROWE RACING: Zum ersten Mal in der Geschichte des Teams startet die Mannschaft aus St. Ingbert am kommenden Wochenende (18./19. September) in der „Kathedrale des Motorsports“ in Assen. Bei der sechsten der acht Veranstaltungen der DTM‑Saison 2021 will ROWE RACING seine Pechsträhne der letzten Wochen beenden und nimmt in den Niederlanden einen neuen Anlauf auf das erste Podiumsergebnis des Jahres.

Der TT Circuit in Assen ist seit 1949 durchgehend die niederländische Heimat der Motorrad-Weltmeisterschaft und seit 2019 auch Gastgeber der DTM. Die Strecke ist 4,555 Kilometer lang und bietet zwölf Rechtskurven und sechs Linkskurven. Die „Ramshoek“ ist eine der schnellsten Kurven der gesamten Saison und führt das DTM‑Feld zurück zur Start‑Zielgeraden. Die dortige Zuschauertribüne ist mit 1,1 Kilometern die längste Tribüne Europas.

Prize giving ceremony, 31 Sheldon van der Linde (RSA, BMW Team RBM, BMW M4 DTM), 2020 DTM Assen;
Foto: DTM-Media-Team

Sheldon van der Linde hat besonders gute Erinnerungen an Assen. Im vorigen Jahr feierte er dort seinen ersten DTM‑Sieg und den ersten eines südafrikanischen Rennfahrers in der Traditionsserie. Nach zuletzt drei unglücklichen Ausfällen in Serie – jeweils in aussichtsreicher Position mit Chancen auf eine Podiumsplatzierung – will Sheldon van der Linde mit seinem #31 BMW M6 GT3 die Pechsträhne endlich beenden. Teamkollege Timo Glock war in diesen drei Rennen mit seinem #16 BMW M6 GT3 jeweils in die Punkteränge gefahren, erhofft sich in Assen aber mehr als die beiden zehnten Plätze zuletzt auf dem Red Bull Ring. Sein bisher bestes Resultat in Assen war ein fünfter Platz bei der DTM-Premiere in der „Kathedrale“ im Samstagsrennen 2019.

Foto: Gruppe C Photography

Die Action in Assen beginnt für ROWE RACING am Freitag (17. September) um 12.15 Uhr mit dem 45‑minütigen 1. Freien Training, das 2. Freie Training läuft von 15.15 bis 16.00 Uhr. Am Samstag (18. September) wird im Qualifying von 10.15 bis 10.35 Uhr die Startaufstellung für das erste Rennen des Wochenendes ermittelt. Der Rennstart steigt zur traditionellen DTM‑Zeit um 13.30 Uhr (ab 13.00 Uhr live in SAT.1). Am Sonntag (19. September) beginnt das 20‑minütige Qualifying um 10.00 Uhr, bevor das Rennen wieder um 13.30 Uhr (ab 13.00 Uhr live in SAT.1) startet. Alle Trainingssitzungen und Rennen sind auch im Livestream unter DTM Grid zu sehen.

Hans-Peter Naundorf, Teamchef ROWE RACING: „Wir starten in Assen den nächsten Versuch, endlich unser erstes Podium in der DTM zu erkämpfen. Die dafür nötige Performance war ja schon in den letzten Rennen vorhanden, vielleicht steht in der ‚Kathedrale‘ dann auch der Renngott mal auf unserer Seite. Wir freuen uns auf unsere ersten Rennen auf dieser speziellen Strecke. Wir haben zuletzt auf dem Red Bull Ring noch einmal ausgiebig getestet. Dabei haben wir viele positive Erkenntnisse gesammelt und an der Abstimmung für die nächsten Stationen in Assen und dann in Hockenheim gearbeitet.“

Foto: ROWE Racing

Timo Glock, #16 ROWE RACING BMW M6 GT3: „Nachdem ich am Red Bull Ring zweimal in die Punkte gefahren bin, aber auch noch ein bisschen Pech hatte, freue ich mich auf die beiden Rennen in Assen. Denn das ist nochmal eine Strecke, die unserem BMW M6 GT3 eigentlich entgegenkommen sollte. Wir hatten nach dem Wochenende in Spielberg dort noch einen guten Test, was uns hoffentlich nochmal einen Schritt nach vorne gebracht hat. Ich bin sehr gespannt, was uns in Assen erwartet.“

Foto: Gruppe C Photography

Sheldon van der Linde, #31 ROWE RACING BMW M6 GT3: „Es wird etwas Besonderes sein, zum ersten Mal seit meinem ersten DTM‑Sieg im vorigen Jahr wieder nach Assen zu kommen. Ich habe so viele Erinnerungen, die ich für den Rest meiner Karriere mitnehmen werde, und das Ziel bleibt natürlich auch in diesem Jahr dasselbe. Ich kann es kaum erwarten, unserer Saison mit einem fehlerfreien Wochenende und maximaler Leistung mit den Jungs von ROWE RACING einen Wendepunkt zu geben!“

TERMINE DTM

18./19.09.2021: Assen
02./03.10.2021: Hockenheimring
09./10.10.2021: Norisring

Quelle: Pressemitteilung ROWE Racing

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.