Spannendes Saisonfinale im Porsche Sports Cup Deutschland auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg: Beim entscheidenden vierten Rennwochenende gab es am Samstag packenden Motorsport im Porsche Sports Cup und Porsche Super Sports Cup zu sehen. Eine erste Entscheidung ist bereits gefallen: Der neue Meister im Porsche Super Sports Cup heißt Paul Hochberger (911 GT3 Cup).

Zwei Fahrer freuten sich zudem über Tagessiege. Während Peter Stegherr (911 GT3 RS) den Lauf im Sports Cup gewann, feierte Michael Joos (911 GT3 Cup) den Sieg im Super Sports Cup. Live dabei war am Samstag Alexander Pollich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Deutschland GmbH. „Wir haben an diesem Wochenende in allen Serien insgesamt über 170 Starter. Ich freue mich, dass wir trotz der Coronavirus-Pandemie so eine tolle Saison mit vier Events durchführen konnten“, sagte Pollich. Am Sonntag stehen die finalen Rennen an – dann fallen die Titelentscheidungen im Porsche Sports Cup, in der Porsche Sports Cup Endurance sowie in der PZ-Trophy.

Porsche Super Sports Cup

Im 30-minütigen Rennen des Porsche Super Sports Cup jubelte Joos über seinen fünften Saisonsieg. Dabei war der Lauf von mehreren Führungswechseln und Spannung bis zur letzten Runde geprägt: Joos startete von der dritten Position. Der Fahrer vom Team Joos Sportwagentechnik zog in der ersten Runde sowohl an Gunther Thies (911 GT3 R) als auch an Pole-Setter Peter Mamerow (911 GT3 R) vorbei. In der zwölften Runde übernahm Thies die Führung – doch sein Fahrzeug rollte auf den letzten Metern aus. Somit gewann Joos knapp mit einem Vorsprung von 0,193 Sekunden vor Mamerow.

Porsche Sports Cup Deutschland - 4. Lauf Hockenheimring 2020
Foto: Gruppe C Photography

„Das war bis zur letzten Runde ein komplett offenes Rennen. Meine Vorderreifen hatten Mitte des Rennens ziemlich stark abgebaut. Am Ende kam ich aber nochmal an Gunther Thies ran und konnte mich mit dem Sieg belohnen“, sagte Joos. Den dritten Platz belegte auf der 4,547 Kilometer langen Traditionsstrecke Fabio Citignola (911 GT3 Cup). Die ersten Fünf komplettierten Rouven Schwarz (911 GT3 Cup) von CarTech Motorsport by Nigrin und Lukas Ertl (911 GT3 Cup). Großen Jubel gab es bei Paul Hochberger: Durch seinen Sieg in der Klasse 5e steht der Pilot aus Bretten in Baden-Württemberg bereits vor dem letzten Rennen als Gesamtsieger im Porsche Super Sports Cup fest. „Ich bin unglaublich stolz! Das war ein perfektes Saisonfinale gekrönt mit meinem ersten Titel im Motorsport“, sagte ein glücklicher Hochberger.

Porsche Sports Cup

Ein turbulentes Rennen erlebten die Fahrer im halbstündigen Sprintrennen des Porsche Sports Cup. Die Teilnehmer begannen gerade ihre Einführungsrunde, als ein Regenschauer einsetzte. Nach dem Start rutschte Pole-Setter Wilhelm Lathus mit seinem Porsche 911 GT2 RS von der Fahrbahn. Die Folge: Eine Rennunterbrechung bis sich die Wetterverhältnisse verbesserten. Beim Re-Start führte hinter dem Safety-Car, einem 625 PS starken Porsche Taycan Turbo, der neue Spitzenreiter Peter Stegherr (911 GT3 RS) das Feld an. Der Fahrer aus Jettingen-Scheppach (Bayern) zeigte sich auf nassem Asphalt souverän und gewann vor „Manolo“ (911 GT3 RS) und Timo Stock (911 GT3 RS). Werner Salmen (911 GT3 RS) sicherte sich Rang vier. Dahinter kam Manuel Zlof von Herberth Motorsport ins Ziel.

„Das war ein sehr ereignisreiches Rennen. In dem Bereich bei Start-Ziel stand durch den Regen ziemlich viel Wasser auf der Strecke. In der Spitzkehre war es dagegen nahezu trocken. Nach dem Re-Start konnte ich mich absetzen und bin auch die schnellste Rennrunde gefahren“, fasste Stegherr zusammen. Der neue Champion wird am Sonntag gekürt. Die besten Chancen auf den Titel hat „Manolo“. Der Fahrer von Schütz Motorsport führt die Tabelle mit 171 Punkten an. Nur einen Zähler hinter dem Frankfurter folgt Christian Wolff (911 GT3).

Ergebnisse und Punkte

Eine Übersicht mit allen Punkten und Ergebnissen des Porsche Sports Cup Deutschland gibt es auf www.wige-livetiming.de/porsche.html. Weitere Informationen rund um die Kunden- und Clubsport-Serie sind sowohl auf www.porsche.com/porschesportscup-germany/de/ als auch auf dem Facebook-Kanal @PorscheSportsCup zu finden.

Quelle: Pressemitteilung Porsche Sports Cup Deutschland

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Presse Service
Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.