Das Rennteam Ahrtal-Motorsport hat am vergangenen Samstag beim vierten Lauf zur Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN) den vierten Platz von 20 Fahrzeugen in der Klasse V4 belegt.

Die Fahrer Marc Roitzheim (Grafschaft) und Uwe Petersen aus Wuppertal wechselten sich auf dem BMW E90 ab. Das zweite vom Team eingesetzte Fahrzeug mit Andreas Schmidt am Steuer konnte das Rennen nach dem Training mit technischen Problemen nicht aufnehmen. „Heute war es wirklich hart, gerade bei den Außentemperaturen. Das Team hat einen perfekten Job gemacht“, sagte Teamchef Marc Roitzheim.

Im morgendlichen Qualifying, das bei perfekten Wetterbedingungen stattfand, konnte Roitzheim mit einer neuen Bestzeit auf dem Fahrzeug für ein Ausrufezeichen sorgen, der TopSpeed-Events BMW startete in der Spitzengruppe. Startfahrer Petersen musste beim Start einige Wettbewerber passieren lassen und übergab das Fahrzeug an Marc Roitzheim, der wieder von Position neun auf drei vorfuhr: „Ich hatte die ganze Zeit tolle Zweikämpfe mit Küpper Racing, das hat viel Spaß gemacht“, sagte er. Petersen übernahm das Fahrzeug für den Schlusssprint wieder und kämpfte um Platz drei, konnte aber vor Schluss nicht mehr überholen.

Mit dem vierten Rang verpasste Ahrtal-Motorsport zwar einen Podestplatz, sammelte aber viele Punkte und zwei Pokale: „Wir haben nun schon den zweiten vierten Platz in Folge erzielt, das nehmen wir als Ansporn für die kommenden Rennen“, sagte Roitzheim.

erneute Sponsorensuche sorgt für unsichere Zukunft

Dazu sucht das Team noch einen neuen Hauptsponsor: „Wir bauen als kleines Privatteam auf Unterstützung von Unternehmen und bieten natürlich neben der Fläche auf dem Fahrzeug noch vieles mehr“, erklärte Roitzheim. Bislang war der BMW in TopSpeed-Design foliert, die Firma strukturiert sich allerdings derzeit neu. „Wir hatten eine großartige Zeit mit Ahrtal Motorsport, die Jungs leben Racing und geben sowohl auf der Strecke als auch in der Zusammenarbeit 110%“, betonte Philip Lemmerz, Geschäftsführer TopSpeed Events.

Am 18. August startet die Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring – nach der Sommerpause – in die fünfte Runde der diesjährigen Meisterschaft. Auch Ahrtal Motorsport will zum sechsstündigen Rennen – dem Jahreshighlight der VLN – wieder alles geben und im starken Feld der Klasse V4 antreten.

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.