Bei schwierigen äußeren Bedingungen endete der sechste und vorletzte Lauf zur Rundstrecken Challenge auf der Nürburgring-Nordschleife für das Sharky-Racing Team rund um Teamchef Frank Hess mit zwei weiteren Pokalrängen. Stefan Lohn (Düsseldorf) und Kai Rabenschlag (Korschenbroich) zeigten mit dem VW GOLF GTI Cup „SR“ #371 in der Klasse RS3A eine souveräne Vorstellung und erzielten am Ende Platz 3 in der mit Klasse RS3A.

In der gleichen Klasse ging auch der Sharky-Racing VW GOLF GTI TCR #370 mit den Piloten Mikkel Mac (Dänemark) und Tom Pilgenröder (Wuppertal) an den Start. Der dänische Rennfahrer Mikkel Mac konnte sich im ersten Stint bei seiner Nordscheifenpremiere auf einem für Ihn neuen Fahrzeug direkt mit guten Rundenzeiten im Feld behaupten. In der zweiten Sprintrunde meldetet sich Mikkel Mac per Funk an der Box und beklagte plötzlich Probleme beim Gangwechsel worauf er dann bei nächster Gelegenheit die Box ansteuerte. Nachdem die Jungs in der Box alles versucht haben den Sharky-Racing VW GOLF GTI TCR wieder zum sauberen Gangwechsel zu verhelfen mussten sie dann leider feststellen, dass das Problem auf die Schnelle nicht gelöst werden kann.

Sharky-Racing RCN 2020
Foto: Sharky-Racing

Eine grandiose Vorstellung lieferte auch der schweizer Rookie Miklas Born der seinen ersten Nordschleifeneinsatz auf dem Sharky-Racing Renault Clio RS3 Cup in Angriff genommen hat und die komplette Distanz alleine gemeistert hat. Miklas legte direkt beachtliche Rundenzeiten hin und verbesserte diese kontinuierlich. Nach einer Distanz von etwa 270km über 13 Runden wurde er dann auf dem Sharky-Racing Renault Clio RS3 Cup auf Position 5 in der stark besetzten Klasse H3 gewertet.

Dazu Miklas Born: „Es hat mir riesigen Spass bereitet und ich werde sicherlich wieder auf die Nürburgring-Nordschleife zurückkehren.“

Der 18-jährige Basler kommt aus dem Kartsport und konnte 2019 sowohl in der Schweizer als auch in der Deutschen Kartmeisterschaft Podiumsplätze einfahren. Seit 2020 ist Miklas Born sehr erfolgreich auf einem VW GOLF GTI TCR in der Creventic 24series unterwegs und wurde dort „Driver Champion TCR 24h-Series Europe 2020 und Junior Cup Champion TCE 24h-Series Europe 2020. Mit dem Einsatz bei RCN Lauf 6 auf dem Sharky-Racing Renault Clio RS3 Cup hat Miklas seine Nordschleifenpremiere erfolgreich absolviert.

Mit dem erfolgreichen Abschneiden der Piloten konnte Sharky-Racing seinen Vorsprung in der RCN Teamwertung weiter ausbauen. Dazu Teamchef Frank Hess: Durch die bisher eingefahrenen Ergebnisse stehen die Chance sehr gut das wir die Teamwertung 2020 für uns gewinnen. Wir konzentrieren uns jetzt darauf mit dem Finale beim RCN 3h Rennen am 31.10.2020 die Teamwertung für Sharky-Racing zu sichern.

Quelle: Pressemitteilung Sharky-Racing

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.