Eine der am längsten andauernden Fahrer-Team-Partnerschaften wird 2021 eine neue Richtung einschlagen. Peter Dumbreck wechselt von der Fahrer- in die Markenbotschafter- und Beraterrolle bei Falken Motorsports. Dumbreck ist seit 2006 ein wichtiger Teil des Fahreraufgebots der Reifenmarke und hat sowohl bei der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) als auch beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring große Erfolge erzielt, darunter den ersten Podiumsplatz des Teams beim Langstreckenklassiker 2015. Seine Mischung aus Schnelligkeit, Beständigkeit und materialschonendem Fahrstil war all die Jahre ein entscheidender Faktor, um Fahrzeuge wie den Nissan Fairlady Z33, BMW M6 und Porsche 911 ins Ziel zu bringen und Falken als Publikumsliebling fest zu etablieren.

Als einer der erfahrensten britischen Fahrer in der Grünen Hölle, einschließlich seiner rekordverdächtigen Runde im elektrisch angetriebenen NIO EP9, war Dumbreck der Mann für besondere Herausforderungen. Oft wurde er mit der Verantwortung betraut, die türkisblauen Boliden in den entscheidenden Morgen- oder Schlussstints zu fahren, um den Erfolg vor den zahlreichen Augen der erwartungsvollen Gäste aus aller Welt sicherzustellen.

2021 wird sich Dumbreck darauf konzentrieren, das Falken-Team abseits der Strecke zu unterstützen. Dabei kann er auf sein Wissen über die Reifenentwicklung und seine Erfahrung zurückgreifen, die er während tausenden von Runden auf der Nordschleife gesammelt hat. Darüber hinaus wird Dumbreck eine größere Rolle bei den Marketing- und Werbeaktivitäten von Falken jenseits der Rennstrecke spielen.

ADAC TOTAL 24h Nürburgring 2020 - Foto: Gruppe C Photography; #033 Porsche 911 GT3 R, Falken Motorsports: Christian Engelhart, Sven Müller, Dirk Werner; #044 Porsche 911 GT3 R, Falken Motorsports: Klaus Bachler, Matteo Cairoli, Martin Ragginger
Foto: Gruppe C Photography

Obwohl Dumbreck im Jahr 2021 für Falken nicht aktiv ins Lenkrad greift, zieht er sich nicht aus dem Rennsport zurück. Er wird neben seiner Rolle als Berater der FIA-Stewards und als Le-Mans-Kommentator weiterhin professionell an Rennen teilnehmen.

„Es ist unglaublich selten, dass ein Fahrer und ein Team eine so lange Beziehung haben, wie ich sie mit Falken genießen durfte“, blickt Dumbreck zurück. „Ich möchte mich bei allen Mitarbeitern von Falken in Europa und Japan für die bisherige Zusammenarbeit und das Vertrauen bedanken. Ich bin immer noch ein Rennfahrer, also könnt ihr damit rechnen, mich wieder im Wettbewerb zu sehen.“

Falken Motorsport Stefanie Olbertz
Foto: Gruppe C Photography / Falken Motorsport

„Peter hat eine entscheidende Rolle bei der Weiterentwicklung der Marke Falken gespielt und wird vom gesamten Team, seinen Fahrerkollegen und dem Management sehr respektiert“, sagt Stefanie Olbertz, verantwortlich für Motorsport bei der Falken Tyre Europe GmbH „Ohne seine Erfahrung, sein Engagement und seinen Teamgeist wären wir nie dahin gekommen, wo wir heute stehen. Wir freuen uns, dass Peter ein Teil der Familie bleibt und unsere Fans und Gäste werden auch weiterhin erleben, warum Peter für Falken so besonders ist.“

Quelle: Pressemitteilung Falken Motorsports

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.