Wer an zwei großen Prestigeprojekten zur gleichen Zeit arbeitet kann nicht immer alles exakt planen. Die Scuderia Cameron Glickenhaus entwickelt die beiden SCG 007 LMH aktuell im Windkanal bei Sauber weiter. Ohne Ausdauertest über 30 Stunden sagte Glickenhaus bereits will er nicht beim FIA WEC Auftakt in Spa Francorchamps antreten. Parallel dazu steht auch die Evolutionsstufe 2021 des SCG 004C startklar, um beim 49. ADAC TOTAL 24h-Rennen auf dem Nürburgring anzutreten. Der Rennstall aus Amerika hat sich den Gesamtsieg zum Ziel erklärt.

Lange Zeit sagte Jim Glickenhaus, dass er nur in der Nürburgring Langstrecken-Serie fahren wird, wenn Zuschauer da sind. Da sein GT3-Prototyp jedoch für die SPX-Klasse seine BoP Einstufung benötigt und das Team genügend Daten sammeln kann, kündigte er Anfang des Monats schon an beim dritten Lauf der NLS teilzunehmen. Diesen Einsatz bestätigte er heute im Gespräch mit LSR-Freun.de.

James Glickenhaus
Foto: SCG / Studio-Zero

Der US-Amerikaner wird sowohl beim 62. EIBACH ADAC ACAS Cup am 1. Mai 2021 als auch beim 6h-Qualifikationsrennen vom 8. bis 9. Mai persönlich am Nürburgring sein. Die 2021-Stufe des SCG 004c soll deutlich mehr Abtrieb auf der Vorderachse als die Vorgängerversion haben, nun muss sich die Scuderia Cameron Glickenhaus nach Tests in Vallelunga an die Feinabstimmung für die Nordschleife machen. Nach bisheriger Prognose wird es am Samstag regnen, auch hier waren laut Glickenhaus noch Hausaufgaben zu erledigen die dann getestet werden könnten.

Thomas Mutsch und Felipe Fernandez-Laser sowie Franck Mailleux, so bestätigte uns Glickenhaus, werden auf dem zentralliegenden Fahrersitz Platz nehmen. Er sagt abschließend: „Wir sind sehr glücklich endlich wieder Rennen auf dem Nürburgring zu fahren. Ich wünschte es wären Fans dabei!“

SCG 004C NLS 2020
Foto: L. Rodrigues

Start des 3. Lauf der Nürburgring Langstrecken-Serie ist am 1. Mai um 12:00 Uhr. Ein Feld von über 140 Autos wird erwartet und geht dann auf die Jagd um Positionen in der Grünen Hölle der Nordschleife.

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Lutz Rodrigues Do Nascimento wurde in den 70er Jahren vom Motorsport-Virus infiziert, sein Onkel war im Porsche-Werk Weissach tätig und nahm ihn damals schon mit zu den Rennfahrzeugen. Seit 2011 ist er regelmäßig am Nürburgring bei der VLN mit der Kamera vor Ort und konnte sich somit ein Netzwerk an Bekanntschaften zu Teams, Fahrern und der Streckensicherung knüpfen. Seit März 2017 ist Lutz Teil der LSR-Freun.de und gilt als unser Draht zu den Teams und Fahrern. Mit Fotos und Stories aus den engsten Kreisen sorgt er immer wieder für staunende Gesichter.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.