Beim Saisonfinale der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) hat BLACK FALCON an einem ereignisreichen Renntag in der Gesamtwertung das beste Teamergebnis der Saison 2021 erzielt.

Der Start des letzten Saisonlaufes 2021 musste aufgrund morgendlichen Nebels verschoben und die Renndauer verkürzt werden. Nach 3 Stunden und 15 Minuten Renndistanz fuhren drei der vier von BLACK FALCON eingesetzten Fahrzeuge auf den Gesamtpositionen 6, 10 und 11 über die Ziellinie und sorgten damit für einen gelungen Saisonabschluss auf der Nordschleife.

BLACK FALCON Team IDENTICA

Foto: L. Rodrigues

Der zweite Auftritt des Porsche 911 GT3 R (#19) im BLACK FALCON Team IDENTICA war an Dramatik kaum zu überbieten. Noah Nagelsdiek, Carlos Rivas und Hendrik von Danwitz absolvierten mit dem GT3 R am Freitag vor dem Rennen einen sehr guten Testtag und fanden zusammen mit den BLACK FALCON-Ingenieuren eine gute Fahrzeugbalance, was sich sofort in schnellen Rundenzeiten niederschlug. Mit großen Ambitionen startete das Team daher am Samstagmorgen ins zeitlich verkürzte Qualifying. Schon bald folgte die Ernüchterung: Nach der ersten Inspektionsrunde auf der Nordschleife kam der Porsche mit einem Schaltproblem zurück in die Box. Dort wurde ein Problem am Getriebe diagnostiziert, das sich weder beim Freitagstest noch bei Vorbereitung auf den Rennsamstag angekündigt hatte. Um keinen Ausfall zu riskieren, entschieden sich die Techniker für den Tausch des kompletten Getriebes und vollbrachten den wohl aufwändigsten Komponententausch am ganzen Fahrzeug in knapp eineinhalb Stunden.

Leider war der zeitliche Abstand zwischen Training und Rennen trotzdem zu knapp, so konnte das Fahrzeug erst kurz nach dem Rennstart aus der Boxengasse nachstarten und dem Feld mit rund sieben Minuten Rückstand auf die Spitze hinterhereilen. Nach einem starken Auftakt von Startfahrer von Danwitz übernahm Nagelsdiek den IDENTICA-Porsche für den zweiten Stint, ehe Rivas für die Schlussoffensive ins Cockpit stieg. Das Trio kämpfte sich mit einer absolut fehlerfreien Performance und konstant schnellen Rundenzeiten in nur 22 Rennrunden um mehr als 100 Positionen nach vorne und fuhr auf der achten Gesamtposition über die Ziellinie. Nach der unvermeidlichen Zeitstrafe für das Nachstarten aus der Boxengasse wurden Nagelsdiek, Rivas und von Danwitz am Ende auf Gesamtrang 11 gewertet
.
BLACK FALCON Team TEXTAR

Foto: L. Rodrigues

Das BLACK FALCON Team TEXTAR trat beim NLS-Saisonfinale mit zwei Fahrzeugen an und sicherte sich mit dem Porsche 911 GT3 Cup MR SP-PRO (#350) das beste Ergebnis im Gesamtklassement seit der Saison 2019. Paul Harkema und Manuel Metzger stellten den pfeilschnellen GT3-Jäger bereits im Qualifying auf eine gute 18. Startposition. Im Rennen brannte das Duo ein wahres Feuerwerk ab und überquerte die Ziellinie nach 23 Rennrunden als Gesamt-Sechster und als bestes Nicht-GT3-Fahrzeug.

Foto: L. Rodrigues

Der Porsche Cayman GT4 (#161) von Alexander Akimenkov, Martin Meenen und Vasilii Selivanov startete mit Platz zwei im Qualifying sehr gut in den Rennsamstag. Nach einem guten Auftakt verunfallte der Cayman gegen Rennmitte im Bereich Wehrseifen und sah beim Saisonfinale daher als einziges BLACK FALCON-Fahrzeug nicht die Zielflagge.

Porsche 992 GT3 Cup – SPX

Foto: Black Falcon

Der erste Einsatz des BLACK FALCON-Porsche 992 GT3 Cup in der Nürburgring Langstrecken-Serie verlief ohne Probleme und gleich äußerst erfolgreich. Mustafa Mehmet Kaya, Maik Rosenberg und Mike Stursberg sammelten mit dem neusten Modell des Markenpokal-Klassikers viele wichtige Daten für die kommende Saison. Darüber hinaus fuhren sie ein konstantes und starkes Rennen und durften sich nach einer fehlerfreien Fahrt über den hervorragenden zehnten Platz im Gesamtklassement freuen.

Timo Frings, Leiter Motorsport bei BLACK FALCON: „Nach diesem aufregenden Saisonfinale gilt mein besonderer Dank dem Team, das heute einen phänomenalen Job gemacht hat und damit Carlos, Noah, Hendrik und unserem langjährigen Partner IDENTICA trotz des Getriebewechsels einen versöhnlichen Saisonabschluss ermöglicht hat. Mit der starken Leistung der drei Fahrer hat unser Team einen weiteren Beweis dafür erbracht, dass das IDENTICA-Förderprogramm hervorragend funktioniert. Gleichzeitig haben Paul und Manuel mit ihrer Performance im Porsche 991 Cup MR SP PRO eindrucksvoll bewiesen, dass das Fahrzeug der derzeit beste GT3-Jäger auf der Nordschleife ist. Der Test des 992 Cup unter Rennbedingungen auf der Nordschleife ist ebenfalls hervorragend verlaufen, wir hatten am gesamten Wochenende keinerlei Probleme. Mehmet, Maik und Mike haben den Wagen in den Top-10 ins Ziel gebracht und damit alle Erwartungen an den Testeinsatz übertroffen.

Foto: L. Rodrigues

„Für Alexander, Martin und Vasilii hätten wir uns zum Saisonende natürlich eine Zielankunft gewünscht, aber gelegentliche Ausrutscher gehören in diesem Sport nun einmal dazu.“

„Rückblickend können wir mit der Langstrecken-Saison 2021 sehr zufrieden sein. Wir haben erneut viele Klassensiege gefeiert und auch in der Gesamtwertung einige Ausrufezeichen gesetzt. Besonders gefreut hat uns, dass zuletzt auch unsere Partner und Fans wieder an die Strecke und ins Fahrerlager kommen durften. Für die kommende Saison haben wir bereits spannende Pläne, die wir zeitnah konkretisieren werden.“, schließt Frings ab.

Quelle: Pressemitteilung Black Falcon

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.