Wie in den vergangenen Jahren bereitet sich die Scuderia Cameron Glickenhaus auch 2022 auf das 24h-Rennen in der Grünen Hölle vor. Doch bevor es vom 26. bis 29. Mai wieder zwei Mal rund um die Uhr beim 50. ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring ins härteste Langstreckenrennen der Welt geht muss der Rennstall aus den USA entsprechende Rennrunden absolvieren und wird hierfür die vier Stunden eines NLS-Laufs nutzen.

James und Jesse Glickenhaus N24h 2021
Foto: L. Rodrigues

Bisher hatte James Glickenhaus die Einsätze des SCG 004C auf der Nordschleife für das 24h-Rennen und dem 24h-Qualifiers vom 6. bis 8. Mai bestätigt und die Teilnahme an mindestens einem Lauf der Nürburgring Langstrecken-Serie angekündigt. Gegenüber LSR-Freun.de nannte Glickenhaus nun konkret den zweiten Lauf. Somit dürfen sich die Fans am Samstag, den 9. April 2022 beim 46. NIMEX DMV 4h-Rennen, auf den exotischen GT-Boliden SCG 004C freuen.

Thomas Mutsch, Felipe Fernandez-Laser und Franck Mailleux werden sich im Cockpit abwechseln. Weiterhin wird Richard Westbrook das Team verstärken. Glickenhaus will bei der Fahrerauswahl keine Experimente und verlässt sich auf die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Piloten.

Foto: L. Rodrigues

Erstmals seit Beginn der weltweiten Corona-Pandemie 2020 werden 2022 wieder Fans rund um die Nordschleife campen dürfen. Für die 50. Auflage des Langstreckenklassikers in der Eifel werden dann wieder zigtausende Petrolheads an den Nürburgring pilgern und für eine einmalige Kulisse rund um die 20,8 Kilometer der Nordschleife sorgen.

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Lutz Rodrigues Do Nascimento wurde in den 70er Jahren vom Motorsport-Virus infiziert, sein Onkel war im Porsche-Werk Weissach tätig und nahm ihn damals schon mit zu den Rennfahrzeugen. Seit 2011 ist er regelmäßig am Nürburgring bei der VLN mit der Kamera vor Ort und konnte sich somit ein Netzwerk an Bekanntschaften zu Teams, Fahrern und der Streckensicherung knüpfen. Seit März 2017 ist Lutz Teil der LSR-Freun.de und gilt als unser Draht zu den Teams und Fahrern. Mit Fotos und Stories aus den engsten Kreisen sorgt er immer wieder für staunende Gesichter.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.