Die Fahrer des FEBO Racing Teams, Dennis de Borst und Lorenzo van Riet, gehörten zu den ersten, die beim Vier-Stunden-Rennen zum Abschluss ihrer Winter-Endurance-Championship auf der neu gestalteten Strecke des Circuit Park Zandvoort (6.-7. März) antraten.

Das Paar qualifizierte sich als die besten TCR-Autos in der Startaufstellung. Ein kleines Problem bedeutete, dass sie kein passendes Endergebnis erzielen konnten, aber das Duo zeigte dennoch die Pace ihres Ferry Monster Autosport-Rennens mit dem i30 N TCR in der letzten Stunde, als sie die schnellste Runde aller TCR-Konkurrenten fuhren. Das Team wird sich in der Saison 2020 auf die Supercar Challenge-Serie mit Sitz in den Niederlanden konzentrieren.

Quelle: Pressemitteilung Hyundai Motorsport

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über eine Spende.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Presse Service
Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.