Lamborghini Squadra Corse präsentiert den Huracán Super Trofeo EVO2, die neue Version des Rennwagens, die ab 2022 als alleiniger Hauptakteur die drei Kontinentalserien der Lamborghini-Meisterschaft bestreiten wird. Radikale Verbesserungen an der Aerodynamik und das kompromisslose Design aus der Feder des Lamborghini Centro Stile machen den Huracán Super Trofeo EVO2 zum bis dato leistungsstärksten Rennboliden der Markenmeisterschaft, die 2021 in die 13. Runde ging.

„Sieben Jahre sind seit der Präsentation des ersten Huracán Super Trofeo in Pebble Beach vergangen und heute schreibt Squadra Corse ein neues Kapitel in seiner Geschichte“, erklärt Stephan Winkelmann, Präsident und CEO von Automobili Lamborghini. „Der Huracán zählt zu den Bestsellern in der Geschichte der Marke und der Super Trofeo hat zusätzlich zu seinem Erfolg beigetragen.“

Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
Foto: Lamborghini

Seit 2009 haben 950 Fahrer am Super Trofeo teilgenommen und dabei mehr als 310 Rennstunden auf den prestigeträchtigsten Strecken der Welt absolviert. Maurizio Reggiani, Chief Technical Officer von Automobili Lamborghini, erklärt: „Der Super Trofeo bietet die optimale Gelegenheit, die technischen und aerodynamischen Lösungen unserer Straßen- und GT-Fahrzeuge auf Herz und Nieren zu prüfen. Mit dem Huracán Super Trofeo EVO2 haben wir einen weiteren deutlichen Schritt vorwärts gemacht. Im April 2021 haben wir den Meilenstein des 400. Huracán-Rennwagens gefeiert: Mit dem Super Trofeo EVO2 möchten wir in wenigen Jahren die 500er-Marke knacken.“

Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
Foto: Lamborghini

Aerodynamik und Design sind die Bereiche, auf die sich Squadra Corse und das Centro Stile am meisten fokussiert haben. In ästhetischer Hinsicht treibt der Huracán Super Trofeo EVO2 das Design seiner Vorgänger auf die Spitze und prescht mit Stilelementen voran, die in den kommenden Jahren bei den Straßenfahrzeugen einfließen werden. Die radikal veränderte Frontpartie wartet mit neuen, leistungsstarken Full-LED-Scheinwerfern im Sechseck-Design und einer ausgeprägten „omegaförmigen“ Lippe auf, die als Verbindungselement zwischen den Carbonfinnen fungiert und stilistisch stark an den Huracán STO erinnert. Brandneu sind auch die „Air Curtain“-Lufteinlässe, die neben dem Luftwiderstand auch den Luftstrom optimieren, der eng an den Seitenteilen vorbeigeführt wird.

Die vom großen Carbon-Flügel dominierte Heckpartie ist von minimalistischem Design und Leichtbauphilosophie geprägt. Die Rahmen der neuen LED-Scheinwerfer zollen dem Design des Countach Tribut und liegen perfekt auf dem gebogenen Stoßfänger aus Carbon auf, der eine harmonische Verbindung zwischen den hinter den Rädern angeordneten aerodynamischen Anbauteilen und den überarbeiteten Diffusorfinnen schafft.

Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
Foto: Lamborghini

Mitja Borkert, Lamborghini Head of Design: „Als der Startschuss für das Projekt Huracán Super Trofeo EVO2 fiel, kam uns sofort das „Racing in Style“-Konzept in den Sinn, eine Verschmelzung der typischen Aggressivität des Huracán-Rennwagens mit den klassischen Stilelementen der Lamborghini DNA. Darüber hinaus wartet der Huracán Super Trofeo EVO2 mit einer futuristischen Optik auf, die bestimmte Designelemente der nächsten Generation von Straßenfahrzeugen teilweise vorwegnimmt.“

Die Neuheiten betreffen auch zahlreiche Karosseriebauteile wie die Schwellerverkleidungen und die bereits genannten aerodynamischen Anbauteile hinten. Hierbei wurde Carbonfaser anstelle von Kunststoff eingesetzt, ohne die Betriebskosten negativ zu beeinflussen. Zudem bestehen die hinteren Kotflügel nunmehr aus einem einzigen Bauteil, das einen Teil des Seitenspoilers umfasst, um eine optimale Oberflächenkontinuität zu erzielen.

Auch die von Squadra Corse konzipierte und entwickelte Bremsanlage ist neu: Die vorderen Bremsscheiben aus Stahl gehen von 380 bis 390 mm. Die neuen Bremssättel sind für neu gestaltete Bremsbeläge mit größerer Oberfläche ausgelegt, um Leistung und Verbrauch zu optimieren. Als Antriebsaggregat kommt ein V10-Saugmotor mit 5,2 l und einer maximalen Leistung von 620 PS zum Einsatz, die von einem sequentiellen, mit dem Hinterradantrieb gekoppelten X-Trac-6-Gang-Getriebe im Zaum gehalten wird.

Giorgio Sanna, Lamborghini Head of Motorsport: „Der Super Trofeo bildet das Fundament unseres Customer-Racing-Konzepts, das junge Talente und Amateurfahrer gleichermaßen abholt und begeistert. Der Huracán Super Trofeo EVO2 ist beiden Fahrerkategorien gewidmet und wurde eigens darauf ausgelegt, ein noch fesselnderes Fahrerlebnis unter maximaler Berücksichtigung der Betriebskosten zu bieten.“

Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
Foto: Lamborghini

Der Huracán Super Trofeo EVO2 wird am 28. Mai in Le Castellet im Rahmen der zweiten Saisonrunde des Lamborghini Super Trofeo Europe der Öffentlichkeit präsentiert. Der Preis für den europäischen Markt liegt bei 250.000 Euro exkl. Steuern. Kunden können ihren Huracán Super Trofeo EVO mit einem ab Jahresbeginn 2022 erhältlichen speziellen Set nachrüsten.

Quelle: Pressemitteilung Lamborghini

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.