Nachdem Aston Martin bereits vergangene Woche bekanntgab, 2019 keinen werksseitigen GT3-Einsatz beim ADAC TOTAL 24h Rennen am Nürburgring durchzuführen, stellt der britische Sportwagenhersteller nun die Einsatzmannschaft für den Aston Martin Vantage GT4 vor.

Der britische Hersteller bereitet sich auf die Rennpremiere des Aston Martin Vantage GT4 der zweiten Generation auf der Nordschleife vor. Beide Nennungen werden zur Vorbereitung auch am nächsten VLN-Lauf und dem N24h-Qualifikationsrennen teilnehmen.

Dabei wird Aston Martin Werks-Junior Jamie Chadwick mit Peter Cate, Ross Gunn und Alex Brundle den Vantage GT4 in der Klasse SP10 pilotieren. Chadwick, britische GT4 Champion von 2015, hat nach ihrem letzten Rennen im vergangenen Jahr im Aston Martin bereits Erfahrungen sammeln können, während Brundle – LMP3 Europameister 2016 – sein Debüt beim kommenden ADAC ACAS H&R-Cup der VLN feiern wird.

Aston Martins zweite Nennung soll in der Klasse SP8T starten. Hier pilotieren Darren Turner , Chris Goodin, Top-Gear Moderator Chris Harris und Christian Gebhardt den britischen Sportler durch die grüne Hölle.

„Wir nehmen das N24h so ernst wie nie zuvor. Deshalb bringen wir so starke Fahrerpaarungen mit, um dem neuen Vantage GT4 sein N24h-Debüt zu geben“, sagte AMR-Präsident David King. „Wir haben eine sehr starke Mischung aus Talent und Erfahrung, und dies bietet uns die perfekte Gelegenheit, die Stärken des Vantage in der anspruchsvollsten verfügbaren Langstrecken-Rennumgebung unter Beweis zu stellen.“

Bezüglich der jüngsten Fahrernominierungen sagte King: „Jamie ist eines der besten Talente in den britischen Junior-Klassen und muss zu den Favoriten der aufregenden neuen W-Serie gezählt werden. […] „Wir haben ihre Fortschritte lange sehr aufmerksam beobachtet und sie schnell engagiert, als sie in einem unserer Autos die britische GT4-Meisterschaft gewonnen hat.“

Das ADAC TOTAL 24h-Rennen findet in diesem Jahr vom 22. bis 23 Juni statt. Zuvor wird am 27. April der dritte Lauf der VLN stattfinden und am 19. Mai das N24h-Qualifikationsrennen. Alle Rennen werden im Livestream übertragen.

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.