MTEK forciert die Rückkehr in die WEC. BMW und der Rennstall rund um Ernest Knoors gehen endgültig getrennte Wege.

Noch vor dem Ende der abgelaufenen Superseason 2018/19 im Mai 2019 verkündete der Münchner Autobauer das Ende des noch nicht mal einjährigen Engagements in der Langstreckenweltmeisterschaft. Die Einsatzmannschaft MTEK konnte keine erwarteten Erfolge verzeichnen, weswegen Motorsportdirektor Jans Marquardt kurzer Hand den Stecker zog.

Ernest Knoors, Teamchef von MTEK verkündete bereits damals den Wunsch nach einer Rückkehr in die WEC.

Im Rahmen des SuperGTxDTM Dreamrace sprachen die Kollegen von Motorsport-Total mit dem Motorsportdirektor. Dieser bestätigte die getrennten Wege der beiden Institutionen „Wir haben darüber gesprochen, was wir machen können, konnten uns aber nicht einigen. Daher ist die Zusammenarbeit beendet.“

Auch Ernest Knoors, der bereits die geografische Trennung von BMW vollzog, bestätigte gegenüber Motorsport-Total, dass er sich mit seiner Mannschaft nun nach „anderen Gelegenheiten“ umsieht. „Am liebsten würden wir in der WEC bleiben, und dort gibt es in allen Klassen verschiedene Optionen“, so Knoors. „Es ist aber noch zu früh, um etwas zu bestätigen. Vielleicht wissen wir Ende des Jahres mehr.“

Die Werkstatt von MTEK in Garching bei München – in der Nähe der M GmbH – wurde bereits geräumt. Knoors bezog in den vergangenen Wochen eine neue Bleibe in der Nähe von Amsterdam. Nach Angaben des Teamchefs seien auch „alle wichtigen Leute“ im Team verblieben.

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner
Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ehtische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.