Die 24H SERIES ESPORTS powered by VCO hat ihrem Ruf als eine der besten Langstrecken-Meisterschaften auf der Rennsimulation iRacing am Sonntag alle Ehre gemacht. Bei der Premiere der Virtual Competition Organisation (VCO) als Partner der Serie ging der Sieg beim Saisonstart in Imola an das spanische Team MSI eSports. Alejandro Sánchez und Marc Perez hatten in ihrem Audi R8 LMS nach sechs Stunden fast eineinhalb Minuten Vorsprung auf ihre schärfsten Verfolger von Williams Esports mit den Fahrern Martin Christensen, Arthur Lehouck und Dominik Staib. Auf Rang drei kamen Dino Lombardi, Alessandro Bico und Matteo Ugolotti vom Leo Racing Team. In den weiteren Klassen ging es noch enger zu.

24H SERIES ESPORTS powered by VCO 6h Imola 2020
Foto: VCO

In der Porsche 911 Kategorie sah es lange nach einem Triumph für Williams Esports aus. In einer spannenden Schlussphase konnte jedoch das Team von Inertia SimRacing EuroRC.com aus Finnland – mit den Esports Racern Eero Tuominen und Matias Vitikainen – noch am Porsche 911 GT3 Cup der englischen Mannschaft vorbei gehen. In der GT4-Klasse sicherten sich Emanuele Petri und Sacha Gorlè vom Team SRC Squadra Corse mit dem BMW M4 GT4 den ersten Sieg der Saison.

Das deutsche Team SimRC war in der TCR-Kategorie das Maß aller Dinge. Jürgen Frank und Felix Luding hatten im Audi RS3 LMS TCR bei der Zieldurchfahrt einen Vorsprung von über 34 Sekunden auf Rang zwei.

Ausgewählte Reaktionen:

24H SERIES ESPORTS powered by VCO 6h Imola 2020
Foto: VCO

Alejandro Sánchez (MSI eSports, Sieger GT3): „Wir sind natürlich sehr zufrieden mit dem Ergebnis von heute. Das war nach dem Zwischenfall in meinem zweiten Stint, bei dem ich zwölf Sekunden verlor, nicht immer so klar. Insgesamt hatten wir aber eine konstante Pace, und wir sind im Verkehr keine großen Risiken eingegangen. Das hat sich am Ende ausgezahlt.“

24H SERIES ESPORTS powered by VCO 6h Imola 2020
Foto: VCO

Eero Tuominen (Inertia SimRacing EuroRC.com, Sieger Porsche 911): „Das war am Ende richtig spannend. Für mich war das nicht zu erwarten, als ich das letzte Mal aus der Box fuhr. Umso toller fühlt sich der Sieg jetzt an. Im Stint davor hatte ich es ruhig angehen lassen und Reifen sowie Benzin gespart. Als ich dann nach dem Stopp näher herankam, begann ich richtig zu pushen. Das hat uns dann dieses großartige Ergebnis eingebracht.“

24H SERIES ESPORTS powered by VCO 6h Imola 2020
Foto: VCO

Jürgen Frank (SimRC, Sieger TCR): „Am Start habe ich mich gleich auf Rang zwei nach vorn geschoben. Das war wichtig, danach konnte ich die Lücke zu Alessandro Bacchilega schließen und hinter ihm Benzin sparen. Dann hatten wir den kürzeren Boxenstopp und waren danach vorne. Für mich ist es schon die fünfte Saison in dieser Serie – und wir sind immer wieder sehr gerne dabei.“

Termine 24H SERIES ESPORTS powered by VCO:

25. Oktober 2020: 6h Imola
29. November 2020: MAHLE 6h Sebring
10. Januar 2021: 6h Silverstone
14. Februar 2021: 6h Monza
21. März 2021: 6h Barcelona
17. April 2021: 12h Spa-Francorchamps

Quelle: Pressemitteilung VCO

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.