Kein Glück für das Mercedes-EQ Formel E Team beim zweiten Rennen im Rahmen des Puebla E-Prix: Stoffel Vandoorne beendete das zweite Rennen des Wochenendes auf P13, Nyck de Vries schied nach einer Berührung mit einem anderen Auto aus.

Formel E – Mercedes-Benz EQ Formel E Team, Puebla E-Prix 2021. Stoffel Vandoorne, Nyck de Vries   Formula E - Mercedes-Benz EQ Formula E Team, Puebla E-Prix 2021. Stoffel Vandoorne, Nyck de Vries
Foto: Daimler Media Site

Nyck und Stoffel gingen auch im zweiten Qualifying des Wochenendes in der ersten Gruppe an den Start, in der die Fahrer die schwierigsten Streckenbedingungen vorfanden. In Mexiko wurde dies durch den starken Regen im Vorfeld des Rennwochenendes erschwert. So drückte am Samstag und Sonntag Wasser durch den Asphalt nach oben, weshalb die Streckenverhältnisse in Gruppe 1 noch unvorhersehbarer waren und jeder Fahrer seine Qualifying-Runde so spät wie möglich fahren wollte.

Formel E – Mercedes-Benz EQ Formel E Team, Puebla E-Prix 2021. Stoffel Vandoorne, Nyck de Vries   Formula E - Mercedes-Benz EQ Formula E Team, Puebla E-Prix 2021. Stoffel Vandoorne, Nyck de Vries
Foto: Daimler Media Site

Dies führte dazu, dass die Plätze eins und drei in der ersten Qualifying-Gruppe für Nyck und Stoffel schlussendlich die Startplätze 17 und 19 bedeuteten. Stoffels Auto wurde bei den engen Positionskämpfen direkt nach dem Start beschädigt. Danach war die Balance nicht mehr wie sie sein sollte und er überquerte die Ziellinie nach 32 Runden auf P13. Nyck konnte sich am Start um einige Positionen verbessern, bis er sein Auto in der Anfangsphase nach einer Berührung mit einem anderen Fahrer mit einer Beschädigung abstellen musste.

Das Mercedes-EQ Formel E Team (113 Punkte) belegt nach dem neunten Saisonrennen mit drei Zählern Vorsprung vor DS Techeetah (110 Punkte) den ersten Platz in der Teammeisterschaft. Die Saisonläufe zehn und elf der ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft 2020/21 finden am 10. und 11. Juli in New York statt.

Quelle: Pressemitteilung Daimler Media Site

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.