Das Mercedes-AMG Team Toksport WRT betritt Neuland: Nach Erfolgen im ADAC GT Masters und in der GT World Challenge Europe wird der Rennstall, der seinen Firmensitz unweit des Nürburgrings betreibt, einen Gaststart in der DTM absolvieren. Mit einem Mercedes-AMG GT3, der von Stammpilot Luca Stolz pilotiert wird, möchte Toksport WRT im prominent besetzten Starterfeld für Aufsehen sorgen und auf dem legendären Eifelkurs einige Höhepunkte setzen.

Seit mehr als 20 Jahren gehört die DTM, in der ab dieser Saison mit GT3-Sportwagen gefahren wird, zu den populärsten Rennserien der Welt. Das ist für das Mercedes-AMG Team Toksport WRT ein guter Grund, das eigene Potenzial auf prominenter Bühne unter Beweis zu stellen. Der Rennstall aus der Eifel wird mit einem Mercedes-AMG GT3 beim DTM-Rennen auf dem Nürburgring (20. bis 22. August) an den Start gehen.

ADAC GT Masters, 7. + 8. Lauf Sachsenring 2020 - Foto: Gruppe C Photography; #22 Mercedes-AMG GT3, Toksport WRT: Luca Stolz, Maro Engel
Foto: Gruppe C Photography

Am Steuer des GT3-Boliden wird mit Luca Stolz ein alter Bekannter sitzen. Der 26-Jährige gehört bereits seit einiger Zeit zum festen Fahreraufgebot von Toksport WRT. Im vergangenen Jahr erreichte Stolz gemeinsam mit seinem Teamkollegen Maro Engel den dritten Gesamtrang in der Meisterschaft des ADAC GT Masters. In dieser Saison stand das Toksport-WRT-Duo in der „Liga der Supersportwagen“ und in der GT World Challenge Europe bereits mehrfach auf dem Podium. In der DTM wird sich Luca Stolz als Einzelkämpfer behaupten müssen.

Die beiden Rennen, je ein Lauf am Samstag und Sonntag, dauern 55 Minuten plus eine Runde. Das Mercedes-AMG Team Toksport WRT ist optimistisch, beim Heimrennen in der Eifel mit einer soliden Leistung zu überzeugen. Immerhin ist der Nürburgring für das Team ein gutes Pflaster: Im Vorjahr erreichten Stolz und Engel den zweiten Gesamtrang im ADAC GT Masters. Ein erneuter Podesterfolg ist das Ziel.

Quelle: Pressemitteilung Toksport WRT

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.