Besser hätte Hubert Haupt den Schauplatz seines DTM-Comebacks nicht wählen können: Ausgerechnet auf dem Nürburgring – beim „Heimrennen“ des jungen, erst vor einem Jahr gegründeten Teams aus Meuspath – wird der 52-Jährige für einen Gaststart in die Serie zurückkehren. Insgesamt geht HRT optimistisch in das vierte DTM-Saisonevent und möchte nach einem Gesamtsieg und zwei weiteren Podiumsplatzierungen aus den ersten drei Rennwochenenden auch in der Eifel für Aufsehen sorgen.

Erstmals in dieser Saison wird das Mercedes-AMG Team HRT beim Rennwochenende auf dem Nürburgring mit drei Fahrzeugen an einem DTM-Lauf teilnehmen. Wie gewohnt stehen Maximilian Götz (GER) im pinkfarbenen Mercedes-AMG GT3 #4 von Teamsponsor BWT und Vincent Abril (MCO) im gelb-blauen Bilstein-GT3 #5 in der Startaufstellung.

Foto: Haupt Racing Team

Hinzu kommt für die beiden Rennen auf der 3,629 Kilometer langen Sprintstrecke des Nürburgrings ein weiterer Mercedes-AMG GT3 mit der Startnummer sechs, der von Hubert Haupt (GER) pilotiert wird und durch sein edles, schwarz-weißes Design des neuen Teampartners PLAYBOY besticht.

Für Haupt ist es der erste Start in der Rennserie seit 20 Jahren. Zuletzt saß er 2001 selbst am Steuer eines DTM-Fahrzeugs, sein Debüt hatte er Anfang der 1990er Jahre gefeiert, damals noch als Werkspilot für Audi. Wenn am Samstag die Startflagge für das erste Rennen des DTM-Wochenendes auf dem Nürburgring fällt, wird Hubert Haupt der erste Fahrer mit Einsätzen in allen drei Epochen der DTM sein und damit einmal mehr Motorsport-Geschichte schreiben.

Foto: Gruppe C Photography

Maximilian Götz, Mercedes-AMG Team HRT #4: „Wir haben als Team einen hervorragenden Start in die DTM-Saison hingelegt. Auf den bisherigen Erfolgen werden wir uns aber nicht ausruhen. Wir möchten in jedem Rennen ganz vorne mitfahren und um den Sieg kämpfen. Als aktuell Dritter in der Fahrerwertung möchte ich weiter Punkte sammeln, am besten schon am kommenden Wochenende auf dem Nürburgring.“

Foto: Gruppe C Photography

Vincent Abril, Mercedes-AMG Team HRT #5: „Der Nürburgring ist immer ein Highlight für jeden Fahrer. Ich freue mich, dort mit der DTM zu Gast zu sein und bin zuversichtlich, dass ich wieder wertvolle Punkte für unser Team holen kann. Nachdem es bei den letzten Rennen nicht so gut für mich lief, hoffe ich diesmal auf etwas mehr Glück.“

DTM, 1. + 2. Monza 2021 - HRT Haupt Racing Team Hubert Haupt
Foto: Gruppe C Photography

Hubert Haupt, Teambesitzer HRT / Mercedes-AMG Team HRT #6: „Ich freue mich schon seit Wochen darauf, nach 20 Jahren wieder bei einem DTM-Rennen im Cockpit Platz zu nehmen. Dass ich mein Comeback ausgerechnet auf dem Nürburgring feiern darf, macht die Sache umso schöner. In erster Linie geht es für mich aber darum, Spaß zu haben und die tolle Atmosphäre in der DTM einmal mehr auch als Fahrer zu genießen.“

Sean Paul Breslin, Teamchef HRT: „Wir haben in den letzten Wochen gerade in der DTM als Team starke Leistungen gezeigt und konnten dabei auch einige tolle Erfolge feiern. Darauf möchten wir aufbauen und auch am Nürburgring wieder um eine Top-Platzierung mitfahren. Wir gehen optimistisch in das Rennwochenende!“

Quelle: Pressemitteilung HRT Haupt Racing Team

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.