Die in Mechernich ansässige Mannschaft präsentierte vor wenigen Minuten in einer Veröffentlichung die Pläne für das Jahr 2019 und hat dabei noch eine Überraschung parat.

Zum Einsatz kommen demnach in der diesjährigen Saison in der VLN Langstreckenmeisterschaft ein ein komplett neu aufgebauter Kunden-BMW-325i auf Basis der Klasse V4 und ein Porsche Cayman 981 2.7 DFI in der Klasse V5, den der geneigte Fan bereits aus dem vergangenen Jahr kennt. Außerdem wird natürlich der neue Lamborghini Huracan GT3 EVO in der Klasse SP9 zum Einsatz kommen, den Teamchef Kubasik bereits vorab verkündete.

Der BMW kommt erstmals zum Rollout am 01.03.2019 am Vortag des Final 4 des Winter Endurance Cup in Zandvoort zum Einsatz. Zudem wird man mit dem Fahrzeug auch in der RCN Rundstrecken Challenge und bei diversen Trackdays an den Start gehen. Am Steuer kann mcchip-dkr bereits zwei Fahrer bestätigen: Jörg Rohde (Schauspieler und rennsportbegeisterter Frischling auf der Rennstrecke), sowie Sebastian Cremer (BMW-Gebrauchtwagenhändler – Westmotors.de), werden den Bimmer über den Asphalt steuern.

Thomas D. Hetzer
Foto: L. Rodrigues

Auch für den Cayman wird es am 01. März ernst. Ebenso, wie den BMW, will man den Cayman in Zandvoort das erste mal ausrollen. Weiterhin bestätigte die Mannschaft die ersten drei VLN-Rennen, sowie das legendäre ADAC-TOTAL 24h-Rennen am Nürburgring. Am Steuer finden sich einige bereits bekannte Namen aus der Langstreckenmeisterschaft wieder. Nick Salewky (Maschinenbaustudent von der RWT Aachen, bereits erfolgreich mit seinem Vater Edgar Selewsky auf einem Porsche 911 Carrera RSR unterwegs) wird sich mit Nick Hancke (der Ingolstädter konnte in der letzten Saison 2018 bereits auf einem BMW e36 325i überzeugen), Kohei Fukuda (der Fahrzeugbesitzer und Firmenchef unseres Japanischen Partners Sunrise BLVD) und Thomas D. Hetzer (Nordschleifen-Routinier aus der GT4 Klasse) am Volant abwechseln.

Thomas D. Hetzer? Richtig, der 41-jährige Bonner, der bis zum achten Lauf der VLN „Knuffi“ durch die Eifel pilotieren wollte und eigentlich ein wenig kürzer treten wollte, wird 2019 wieder ins Lenkrad greifen. „Danny Kubasik und ich, wir kennen uns schon eine Ewigkeit. Immerhin haben wir gemeinsam – auf einem Porsche 944 Turbo – mit dem Motorsport angefangen. Da war es klar, dass ich hier nicht untätig bleiben würde. Wir waren uns schnell einig und so kam eins zum anderen.“

mchip-dkr Lamborghhini Huracan GT3 EVO
Foto: mcchip-dkr

Zudem bestätigt mcchip-dkr auch die ersten Einsätze und Piloten für den Lamborghini Huracan GT3 EVO. Heiko Hammel und Dieter Schmidtmann werden mit dem italienischen Stier zum ersten Mal im Familienclan ebenfalls in Zandvoort die Saison „anstarten“. Zudem können sich die Fans des Lambos die Termine von VLN-Lauf 4 – 9 im Kalender vormerken. Denn dann ist der GT3-Bolide der Mechernicher in der Eifel anzutreffen.

Natürlich waren das noch nicht alle Infos, die die Mannschaft bekannt gab. Für dieses Jahr stehen noch einige Termine, Partnerschaften und Einsatzmöglichkeiten zur Debatte, unter anderem werden in den nächsten Wochen noch Infos zu der Unterstützung eines Werkseinsatzes in der Klasse GT3 veröffentlicht.

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.