Gemeinsam mit Porsche Motorsport hat Manthey-Racing entschieden nicht beim diesjährigen 24-Stunden-Rennen am Nürburgring teilzunehmen. Grund hierfür sind positiv ausgefallene Covid-19-Tests, die routinemäßig am Sonntag nach den 24 Stunden von Le Mans durchgeführt wurden. Dies hat zur Folge, dass kein Mitarbeiter, der in Le Mans vor Ort war, am 24-Stunden-Rennen Nürburgring teilnehmen wird. Diese Entscheidung betrifft neben Rennfahrern auch Mitarbeiter von Manthey-Racing sowie Porsche Motorsport und führt dazu, dass der Einsatz des Porsche 911 GT3 R mit der Startnummer 911, bekannt als „Grello“, nicht durchgeführt werden kann.

Nicolas Raeder (Geschäftsführer Manthey-Racing GmbH): „Wir haben die Entscheidung gemeinsam mit Porsche Motorsport getroffen. Wir, der „Grello“ und die Nordschleife gehören zusammen. Aber unter diesen Umständen ist für jeden bei Manthey-Racing klar, dass die Gesundheit aller Beteiligten beim 24-Stunden-Rennen Vorrang hat.“

Fritz Enzinger (Leiter Porsche Motorsport) FIA WEC 6 Hours of Fuji,
Foto: Porsche

Fritz Enzinger (Leiter Motorsport Porsche AG): „Für uns steht die Gesundheit der Menschen an erster Stelle. Aufgrund der vorliegenden Sachlage ist für uns völlig klar, dass wir unsere sportlichen Ziele hinter die des Gemeinwohls stellen. Wir werden alles tun, um unsere Kundenteams mit einsatzfähigem Personal und den zur Verfügung stehenden Werksfahrern beim bevorstehenden Rennen maximal zu unterstützen.“

Update von Samstag den 26. September 2020 auf dem Facebook Kanal von Manthey

Alle finalen Covid-19-Test der Manthey-Racing Le Mans Einsatzmannschaft sind negativ ausgefallen.

Am Freitagabend haben wir die letzten Testergebnisse der fortlaufenden Covid-19-Tests unserer Le Mans-Mannschaft erhalten. Diese sind alle negativ.

Zur Validierung und zum vollständigen Verständnis der positiven Testergebnisse wurden seit Le Mans weitere Tests durchgeführt und die betreffenden Personen solange isoliert. Alle involvierten Personen haben nun mehrere Testergebnisse vorliegen, die den Zeitraum von und nach Le Mans vollständig abdecken. Somit besteht und bestand zu keiner Zeit ein Ansteckungsrisiko.

Alle vorsorglich getroffenen Entscheidungen und Vorsichtsmaßnamen waren richtig, um einen maximalen Gesundheitsschutz zu garantieren. Wir sind froh, dass wir die vorhandenen Unsicherheiten nun vollständig ausräumen konnten. Damit einhergehend wird die Isolation der betroffenen Personengruppe ab sofort aufgehoben.

Quelle: Pressemitteilung Manthey Racing

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.