Madpanda Motorsport verlässt Misano und feiert seinen ersten Sieg in einem der Rennen des GT World Challenge Europe Powered by AWS Sprint Cup am Sonntag und belegt in einem weiteren Rennen den zweiten Platz. Ezequiel Companc und Axcil Jefferies verhalfen dem Mercedes-AMG GT3 Evo mit der Startnummer 90 zu einem Sieg, einem zweiten und einem vierten Platz im Trio der einstündigen Rennen, die auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli an der Ostküste Italiens ausgetragen wurden. Die Rennen bildeten den Auftakt zum Sprint Cup-Teil des GTWC Europe.

Es war ein hart umkämpftes Wochenende und in allen drei Rennen kam es zu Zwischenfällen und Zusammenstößen für Madpandas direkte Rivalen in der Silver-Cup-Kategorie, doch Ezequiel und Axcil vermieden sie alle und kamen mit drei starken Ergebnissen ins Ziel.

Madpanda Motorsport Mercedes AMG GT3 GTWC Europe Misano 2020
Foto: Madpanda Motorsport / Gary Parravani/Xynamic

Im Rennen 3 am Sonntagnachmittag machte Ezequiel einen späten Schritt und erbte den zweiten Platz im Silver Cup, aber eine Strafe nach dem Rennen für die ersten Sieger beförderte Madpanda Motorsport zum Klassensieg und einem beeindruckenden neunten Gesamtrang.

Am Vortag machten beide Fahrer mehrere Positionen gut und überquerten die Ziellinie als Zweite in der Klasse in Rennen 1 und holten damit ihren ersten Podiumsplatz beim Debüt des Teams im Sprint Cup und erst in dessen zweitem Rennen überhaupt. Am Sonntagmorgen belegte Axcil nach einem hart umkämpften Kampf, der noch mehr Erfolg hätte bringen können, in Rennen 2 einen respektablen vierten Platz.

Ezequiel Companc, Teamchef und Fahrer: „Es war ein wirklich starkes Wochenende für uns, und ich bin sehr stolz auf das Team für all seine harte Arbeit. Wir hatten am Donnerstag ein wenig Ärger mit einigen Motorproblemen, dann mein Sturz am Freitag, so dass die Jungs zwei Tage hintereinander spät schlafen gingen und früh aufwachten. Wir schafften es, das verrückte Rennen am Samstag zu überleben und auf P2 ins Ziel zu kommen, was für die Jungs eine gute Belohnung für so viel harte Arbeit war. Sie haben auch heute einen tollen Job gemacht, und den Sieg zu holen, ist wirklich spannend. Diese Ergebnisse sind für die Mechaniker und das ganze Team. Auch Axcil hat einen Mega-Job gemacht. Ich bin so stolz auf alle, und ich freue mich darauf, beim nächsten Mal auf diesen Ergebnissen aufzubauen. Ich weiß, dass wir das Zeug dazu haben, auf der Strecke zu gewinnen, ohne Strafen für andere Autos!

Madpanda Motorsport Misano 2020 GTWC Europe
Foto: Madpanda Motorsport / Gary Parravani/Xynamic

Axcil Jefferies, Fahrer: „Wir hatten an diesem Wochenende ein positives Debüt im GT World Challenge Europe Sprint Cup. Mit P2 und einem P4 einen Sieg zu erringen, war großartig! Aber die Meisterschaft ist super hart und konkurrenzbetont, und wir müssen weiter daran arbeiten, immer besser zu werden. Massiver Dank an Madpanda Motorsport, die Jungs haben unermüdlich gearbeitet, so dass es schön war, sie heute mit dem Sieg zu belohnen“.

Das Team ist als nächstes am 5. und 6. September mit einem sechsstündigen Endurance-Cup-Rennen auf dem Nürburgring im Einsatz, bei dem sich Ezequiel das Cockpit mit Patrick Assenheimer und Jorge Cabezas teilen wird. Axcil kehrt beim nächsten Sprint Cup-Rennen eine Woche später in Magny-Cours wieder zum Einsatz zurück.

Quelle: Pressemitteilung Madpanda Motorsport

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.