Das amerikanische Dragonspeed Team hat nun auch die Besatzung des zweiten Oreca LMP2 für die 24 Stunden von Daytona fixiert – und dabei auch 2 deutsche Piloten mit in den Kader berufen. An der Seite von Kundenpilot Eric Lux sollen Christopher Mies und Fabian Schiller sowie Devlin de Francesco die Besatzung des #18 Oreca 07 Gibson bilden.

Fabian Schiller
Foto: M. Brückner

Während es für den 31-jährigen Mies, u.a. Champion des ADAC GT-Masters, der Blancpain Endurance Serie und des FIA GT3-Europacups sowie 2-facher Sieger des 24 Stunden Rennen am Nürburgring, das erste Engagement in einem LMP ist, hat der 23-jährige Schiller, u.a. Silver-Cup Sieger im Blancpain GT Endurance Cup sowie Meister im Renault Sport RS1-Cup , bereits 2017 erste Erfahrungen in der AsLMS in einem LMP2 der älteren Generation sammeln können. Beide deutsche Piloten waren in den letzten Jahren vorzugsweise in der GT3-Szene unterwegs, Mies als Mitglied des Audi- Werkskaders und Schiller als Angestellter der GetSpeed Performance Mercedes AMG GT3 Mannschaft.

Christopher Mies
Foto: Christopher Mies

Mit dem 20-jährigen Kanadier und Indy-Lights-Piloten de Francesco haben beide zudem einen Piloten mit im Cockpit der Erfahrungen aus der DPi-Klasse bei den letzten 2 Ausgaben des Klassikers in Florida mitbringt. Auch Mies ist die Strecke nicht unbekannt – 2017-19 war er dort 3 Jahre in Folge im Land Motorsport Audi R8 LMS GT3 in der GTD-Klasse unterwegs.

DragonSpeed IMSA 2020 LMP2
Foto: IMSA.com

Damit hat die amerikanische Dragonspeed-Truppe von Teamchef Elton Julian beide Besatzungen für ihre 2 in Daytona geplanten Autos fixiert, nachdem man schon vor einer Woche Rinus Veekay, Ben Hanley, Garett Grist und Rob Hodes als Fahrer auf dem Schwesterauto bekannt gegeben hatte. Die LMP2-Siegermannschaft der letzten 2 Ausgaben des Klassikers will auch bei dessen anstehender 59.Ausgabe wieder den Klassensieg zum dann dritten Mal in Folge einfahren. Allerdings wird dieses Mal die Konkurrenz wohl so zahlreich wie bislang noch nie auftauchen. Schätzungen gehen von einem LMP2-Feld von an die 10 Autos aus.

Quelle: GT-Eins / Harald Gallinnis

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Presse Service
Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de.Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.