Hinter Laurents Hörr liegt ein schweißtreibendes Wochenende. Zusammen mit seinem Team DKR Engineering erreichte er im Michelin Le Mans Cup den zweiten Podiumsplatz. In der European Le Mans Series erreichte der junge Stuttgarter und seine Teamkollegen nach zwei Zeitstrafen immerhin noch Rang 6 im Classement.

Erfolg bei der Hitzeschlacht in Spa-Francorchamps

Team DKR Engineering LMP 3 ELMS Spa 2020 Laurents Hörr
Foto: Laurents Hörr

Im Michelin Le Mans Cup, den Laurents Hörr vergangenes Jahr als Champion für sich entscheiden konnte, verlief fast alles nach Plan. Mit einem Traumstart katapultierte der belgische Teamkollege von Hörr, Jean Glorieux, im Samstagsrennen den LMP3-Prototypen mit der Startnummer 3 bereits in der ersten Kurve auf Platz 2. Auf dieser Position übernahm, in der Mitte des 2-stündigen Rennens, Laurents Hörr das Lenkrad. Auf den Führenden machte er von da an zwar noch ordentlich Boden gut, doch am Ende erreichte das Luxemburger Team von DKR Engineering, für das Hörr aktiv ist, einen ungefährdeten Podiumsplatz 2. In der Meisterschaft baut das Team somit seinen Punktevorsprung aus.

Laurents Hörr sammelt mit Platz 2 und Platz 6 Meisterschaftspunkte in zwei Serien

Am Sonntag ging es dann in der European Le Mans Series (ELMS), der Europameisterschaft auf der Langstrecke, zur Sache. Im Qualifying stellte Laurents Hörr den LMP3-Prototypen mit der Nr. 4 aussichtsreich auf die Startposition 2. Diese Platzierung konnte das Fahrertrio aus Laurents Hörr, François Kirmann und Jean Glorieux anfangs des 4-stündigen Rennens auch noch ganz gut behaupten. Bis ein frühzeitiger taktischer Tankstopp, während einer Safety Car-Phase, von der Rennleitung, nach neustem Reglement, mit einer 106-sekündigen Stopp-and-Go-Strafe geahndet wurde. Durch noch eine weitere Zeitstrafe belegt, fand sich das Team um Hörr zwischenzeitlich auf Rang 11 wieder. Am Ende ist das Team glücklich, nach hartem Fight bei bis zu 35° C. Außentemperatur noch die Position 6 erreicht zu haben.

Team DKR Engineering LMP 3 ELMS Spa 2020 Laurents Hörr
Foto: Laurents Hörr

„Heute war nicht unser Rennen. Nach den Strafen ein akzeptables Ergebnis, aber nicht das was wir verdient haben! Beim nächsten ELMS-Lauf in Le Castellet haben wir die Möglichkeit zurückzuschlagen!“ gibt sich Hörr am Sonntag kämpferisch.

Das nächste Rennen für Laurents Hörr findet am kommenden Sa. 15. August (FIA WEC), ebenfalls im belgischen Spa Francorchamps statt. Danach geht es am 28./29. August in Le Castellet weiter (Le Mans Cup und ELMS).

Quelle: Pressemitteilung Laurents Hörr

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Presse Service
Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.