Lamborghini hat am ersten Wochenende der International GT Open Saison auf dem Circuit Paul Ricard in Südfrankreich einen sensationellen Doppelsieg eingefahren. Michele Beretta und Frederik Schandorff führten in Rennen 2 vor ihren VS Racing Teamkollegen Yuki Nemoto und Baptiste Moulin. Schandorff und Beretta waren in das zweite 60-Minuten-Rennen des Wochenendes vom fünften Startplatz aus gestartet, zeigten aber im zweiten Rennabschnitt eine großartige Aufholjagd und holten sich den Sieg mit einem Vorsprung von 4,633 Sekunden auf die Ziellinie. Moulin übernahm beim Boxenstopp den Platz von Nemoto und stahl ihm in der letzten Kurve den zweiten Platz.

Lamborghini kehrte mit zwei Fahrzeugen des von Vincenzo Sospiri geführten Teams in die GT Open Pro Klasse zurück und begann das Wochenende konservativ im freien Training am Freitag. Die Pace zog an, als das Qualifying kam. Schandorff und Beretta waren die bestplatzierten der Lamborghini Huracán GT3 Evos auf dem neunten Platz, einen Platz vor Nemoto und Moulin.

Das Rennen selbst begann unter dramatischen Umständen, als Schandorff, der im #63 Huracán startete, in den ersten Kurven drei Plätze gutmachte, aber Glück hatte, nicht in einen spektakulären Unfall mit dem McLaren von Christian Klien und dem Mercedes von Dominik Schraml in Kurve 3 verwickelt zu werden.

International GT Open Paul Ricard 2021 Lamborghini Huracan GT3 Evo VS Racing
Foto: Lamborghini Squadra Corse

Da es in der GT Open um Punkte und Konstanz geht, begnügten sich beide VS Racing-Crews mit einer Platzierung innerhalb der Top 10, obwohl die #63 und #19 Huracáns in der zweiten Rennhälfte um ihre Pace zu kämpfen schienen. Nichtsdestotrotz kamen Beretta und Schandorff als Sechste ins Ziel, während Moulin und Nemoto Siebte wurden.

Das zweite Rennen verlief sowohl für die #63 als auch für die #19 weitaus erfolgreicher. Nemoto lag zu Beginn des Rennens auf dem dritten Platz hinter den sich streitenden Porsche und McLaren an der Spitze. Der Japaner, der im vergangenen Jahr mit Tuomas Tujula den Titel in der Italienischen GT-Meisterschaft im Sprint Cup gewann, profitierte von einem leichten Kontakt zwischen den beiden Führenden und übernahm kurz vor dem Öffnen des Boxenfensters die Führung.

International GT Open Paul Ricard 2021 Lamborghini Huracan GT3 Evo VS Racing
Foto: Lamborghini Squadra Corse

Unbemerkt hatte Beretta dahinter starke Rundenzeiten hingelegt und machte seinen Boxenstopp vor Nemoto, um mit Schandorff zu tauschen. Mit frischeren Reifen konnte Schandorff Moulin überholen und auf den zweiten Platz vorfahren, bevor er 10 Minuten vor Rennende die Führung vom Porsche von Al Faisal Al Zubair übernahm.

Einmal in Führung liegend, konnte Schandorff seinen Vorsprung bis zum Ende halten und auf fast fünf Sekunden ausbauen, während Moulin sich in der letzten Virage du Pont Kurve an Al Zubair vorbeischob und damit einen Lamborghini-Doppelsieg einfuhr.

International GT Open Paul Ricard 2021 Lamborghini Huracan GT3 Evo VS Racing
Foto: Lamborghini Squadra Corse

Mit ihrem Sieg gehen Schandorff und Beretta als gemeinsame Tabellenführer in die zweite Runde in Spa-Francorchamps, punktgleich mit der Bentley-Kombination Ivan Peklin und Jordan Pepper.

Freude herrschte nicht nur im Pro-Gesamtergebnis für Lamborghini, auch in der Am-Klasse gab es einen Doppelsieg. Giuseppe Cipriani von Barone Rampante setzte sich nach einem spannenden Kampf im zweiten Stint gegen Coach McKansey und Jan Seyffert von HP Racing International durch. In der GT Cup Open Am-Klasse holte sich der Lamborghini Super Trofeo Europe-Stammfahrer Andrzej Lewandowski in seinem Huracán ST Evo einen souveränen Sieg für VS Racing. Er kam eine Runde vor einem anderen Super Trofeo-Auto von Glauco Solieri von AKM Motorsport ins Ziel.

Quelle: Pressemitteilung Lamborghini Squadra Corse

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.