Dank des vierten Platzes von Leo Machitski und Dennis Lind von Barwell Motorsport beim abschließenden dreistündigen Langstreckenrennen in Donington Park sicherte sich Lamborghini zum zweiten Mal in Folge den Titel in der Britischen GT Meisterschaft. Die beiden Fahrer des Lamborghini Huracán GT3 Evo mit der Startnummer 63 starteten nach einem problematischen Qualifying als Sechste, holten aber genug Punkte, um die Mercedes-Konkurrenz von Yelmer Buurman und Ian Loggie zu schlagen.

Foto: Lamborghini Media Center

Zu Beginn des Wochenendes hatten Machitski und Lind einen scheinbar souveränen Vorsprung von 18,5 Punkten auf den Mercedes, aber da 37,5 Punkte für einen Rennsieg zu vergeben waren und das englische Wetter unberechenbar war, ging es im Rennen um alles.

Im Zeittraining am Freitag war die #63 schon früh auf der Höhe der Zeit: Machitski fuhr im FP1 die zweitschnellste Zeit, Lind war im FP2 der Schnellste. Im Qualifying war es jedoch der WPI Motorsport Huracán von Michael Igoe und Phil Keen, der sich die Pole-Position sicherte und jedes Segment anführte, während Machitski und Lind sich auf den sechsten Platz vorkämpften, als sich ersterer in den Fogarty Esses drehte.

Foto: Lamborghini Media Center

Igoe führte das Rennen vom rollenden Start weg an, da der Regen vor dem Rennen die Bedingungen schwierig machte. Doch der Huracán mit der Startnummer 18 hielt nur vier Kurven durch, bevor sich Igoe am Ausgang der Old Hairpin drehte. Später flog er in Coppice ein zweites Mal ab und machte damit seine und Keens Titelhoffnungen zunichte.

Das brachte Machitski auf den fünften Platz vor dem Schwesterauto #1 von Barwell Motorsport mit Adam Balon, der in der Anfangsphase ein beeindruckendes Tempo vorlegte. Nach dem obligatorischen Boxenstopp lag die #63 wieder vor der #1, da Machitski und Lind keine Erfolgszeitstrafe absitzen mussten.

In der Schlussphase wurde das Auto mit der Startnummer 63 nervös, als der konkurrierende Mercedes bis auf anderthalb Sekunden an die Führung herankam und der Sieg in Gefahr war. Doch die Positionen blieben gleich, und Lind, der seine sechste schnellste Rennrunde der Saison fuhr, wurde Vierter und holte sich seinen ersten und Machitskis zweiten britischen GT-Titel.

Foto: Lamborghini Media Center

Dennis Lind (#63 Barwell Motorsport): „Es war eine harte Saison, um ehrlich zu sein, und der einzige Ort, an dem wir ein DNF hatten, war Anfang des Jahres in Donington, aber wir haben es sehr gut gemeistert. Ich bin sehr glücklich und stolz, den Titel mit Leo zu teilen. Ich bin in diese Saison gekommen, um mich neu zu etablieren, ich habe mich in Barwell sehr wohl gefühlt, und diese Saison war unglaublich, definitiv eine der besten, die ich in den letzten fünf Jahren erlebt habe.“

Leo Machitski (#63 Barwell Motorsport) sagte: „Das fühlt sich gut an, wirklich, wirklich gut. Ich habe den Titel schon einmal gewonnen, aber das war ein Klassentitel und kein Gesamtsieg. Ich hatte also immer das Gefühl, dass ich in der britischen GT noch etwas zu erledigen habe. Ich muss mich bei Barwell Motorsport, Lamborghini und Dennis dafür bedanken, dass sie diesen Titelkampf auf die Beine gestellt haben. Es war unglaublich!“

Der Teamchef von Barwell Motorsport fügte hinzu: „Es war ein fantastisches Jahr für uns, wir haben sechs GT-Titel in der britischen GT und in Europa mit Lamborghini geholt, aber heute lag vieles nicht in unserer Hand. Aber das Team hat einen großartigen Job gemacht und getan, was es tun musste, deshalb sind wir sehr glücklich über den Titel.“

Quelle: Pressemitteilung Lamborghini Media Center

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.