Lamborghini sicherte sich den zweiten Saisonsieg in der Britischen GT-Meisterschaft und den ersten Doppelsieg des Jahres auf der klassischen Rennstrecke von Spa-Francorchamps in Belgien mit Dennis Lind und Leo Machitski von Barwell Motorsport vor Michael Igoe und Phil Keen von WPI Motorsport. Lind und Machitski, im Lamborghini Huracán GT3 Evo mit der Startnummer 63, starteten von der Pole Position und dominierten das Geschehen während des zweistündigen Rennens und gewannen mit fast einer Minute Vorsprung. Damit übernahm das Duo die Führung in der Gesamtwertung und geht als Tabellenführer in die nächste Runde in Snetterton.

Nach einem enttäuschenden Auftritt in Donington Park starteten Lind und Machitski im ersten Training am Freitag optimal in das Spa-Wochenende, indem sie die schnellste Zeit auf dem 7,004 km langen Kurs mit etwas mehr als einer halben Sekunde Vorsprung fuhren. Das Auto mit der Startnummer 63 beendete das zweite Training als Drittschnellster, bevor es sich im kombinierten Qualifying die Pole-Position sicherte.

Foto: Lamborghini Media Center

Machitski startete das Rennen von der Pole-Position und führte den rollenden Start ordnungsgemäß an, während dahinter Chaos herrschte, das eine frühe Safety-Car-Phase erzwang. Als das Rennen wieder aufgenommen wurde, konnte Machitski seinen Vorsprung an der Spitze des Feldes halten und einen Vorsprung auf den Aston Martin von Andrew Howard aufbauen. Machitski fuhr mehrere schnellste Runden, bevor er kurz nach der Ein-Stunden-Marke an Lind übergab.

Foto: Lamborghini Media Center

Lind, der nun am Steuer der #63 saß, war im führenden Lamborghini ebenso schnell und baute den Vorsprung, der vor den Boxenstopps 21 Sekunden betragen hatte, auf über 30 Sekunden aus. Der Däne setzte seine Dominanz während seines gesamten Stints fort und kam mit rund 48 Sekunden Vorsprung vor dem WPI Motorsport Huracán von Keen und Igoe ins Ziel, um einen überzeugenden Sieg einzufahren.

Foto: Lamborghini Media Center

Die Action hört für Lamborghini Squadra Corse in Spa-Francorchamps nicht auf, denn es geht direkt weiter mit dem Juwel unter den GT3-Langstreckenrennen der Saison, den 24 Stunden von Spa. Acht Crews und 28 Fahrer nehmen an dem Rund-um-die-Uhr-Rennen teil, das am kommenden Wochenende ausgetragen wird.

Derweil führen Michele Beretta und Frederik Schandorff von VS Racing nach dem letzten Saisonlauf in Imola weiterhin die Punktewertung der International GT Open an. Die beiden belegten in beiden Rennen jeweils den zweiten Platz: im ersten Rennen trotz einer 20-Sekunden-Strafe für den Sieg im zweiten Rennen in Spa-Francorchamps im vergangenen Monat und im zweiten Rennen nach einer starken Fahrt von Beretta im zweiten Stint. Beretta und Schandorff gehen nun mit einem Fünf-Punkte-Polster auf ihre nächsten Konkurrenten in die Sommerpause.

Quelle: Pressemitteilung Lamborghini Media Center

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.