Ab sofort gibt es am Nürburgring für jedermann die Möglichkeit, sich kostenlos auf das Corona-Virus testen zu lassen. Die Betreiber der Rennstrecke haben in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Ahrweiler einen Drive-In mit zwei Teststraßen im ring°carré (ehemals Eifeldorf) errichtet.

Zunächst jeden Montag und Mittwoch, jeweils von 14 bis 20 Uhr, kann man mit dem eigenen Fahrzeug das Testangebot wahrnehmen. Die Registrierung erfolgt digital mittels Barcode. 15 Minuten nach dem Abstrich liegt das Ergebnis vor. Der Befund wird anschließend ebenfalls digital per Mail oder WhatsApp übermittelt. Steht kein Smartphone zur Verfügung, gibt es aber auch die Alternative der schriftlichen Anmeldung vor Ort.

Corona-Test-Drive-In_am_Nuerburgring
Foto: Nürburgring Presse

Das öffentliche Testangebot für „jedermann“ am Nürburgring bedeutet: Für die angegebenen Zeitfenstern ist keine Anmeldung erforderlich, lediglich der Personalausweis muss zur Identifikation mitgebracht werden. „Ich bin froh, dass wir unseren Beitrag in dieser Pandemie auch auf diese Weise leisten können“, sagt Nürburgring-Geschäftsführer Mirco Markfort. „Das DRK Ahrweiler ist seit Jahren der Betreiber unseres Medical Centers und übernimmt auch im Rahmen der Corona-Pandemie eine wichtige Rolle. Auf Basis dieser vertrauensvollen Zusammenarbeit konnten wir nun auch den Test-Drive-In ins Leben rufen.“

Wichtig ist nach den Worten des Geschäftsführers, das nun eröffnete Test-Angebot für jedermann nicht mit den Tests zu verwechseln, die durch Unternehmen verpflichtend angeboten werden müssen oder zum Beispiel im Rahmen von Veranstaltungen durchgeführt werden. „Das sind unterschiedliche Angebote“ erklärt Markfort. „Der Drive-In ist eine Maßnahme in Abstimmung mit der Kreisverwaltung Ahrweiler für die Bevölkerung und insbesondere für die Bewohner im Kreis. Für unsere Mitarbeiter gibt es ein gesondertes Testangebot. Auch die Teilnehmer von Rennserien werden je nach Konzept separat getestet.“

Quelle: Pressemitteilung Nürburgring 1927 GmbH & Co. KG

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.