Eigentlich sollte der Saisonauftakt der Nürburgring Langstrecken-Serie bereits am 27. März stattfinden. Doch die „Grüne Hölle“ machte ihrem Namen Ende März erneut alle Ehre: Aufgrund von Schneefall musste das Rennen abgesagt werden. Nun soll am 17. April der erste Lauf des Jahres stattfinden. Für Phoenix Racing stehen dann zwei Audi R8 LMS GT3 am Start.

„Wir hoffen natürlich sehr, dass das Wetter diesmal besser ist und wir auch wirklich starten können. Die Pause war lang genug und wir freuen uns sehr darauf, endlich wieder Rennaction auf der Nürburgring-Nordschleife zu haben“, so Ernst Moser.

Phoenix Racing Audi R8 LMS GT3 NLS1 2021
Foto: L. Rodrigues

Der Fokus der Mannschaft aus Meuspath liegt dabei klar auf den Vorbereitungen für das 24-Stunden-Rennen. Nachdem bei der Auftaktveranstaltung nur einige Runden im Rahmen der Trainingsfahrten am Freitag sowie des Zeittrainings gefahren wurden, fehlen den Teams noch wichtige Kilometer.

„Mit Blick auf das 24-Stunden-Rennen im Juni werden wir verschiedene Fahrerkonstellationen ausprobieren, um bestmöglich für den Saisonhöhepunkt in der Eifel vorbereitet zu sein“, erzählt der Teamchef weiter. Am 17. April pilotieren Michele Beretta und Nicki Thiim sowie Vincent Kolb und Frank Stippler die beiden Audi R8 LMS GT3.

Mit Kolb und Stippler steht erneut ein erfolgreiches Duo am Start. Bereits in den vergangenen Jahren waren die beiden Motorsportler erfolgreich für Phoenix Racing im Rahmen der Nürburgring Langstrecken-Serie, vormals VLN, unterwegs. Insgesamt drei Podestplätze feierten sie bis dato gemeinsam.

Phoenix Racing NLS2 2021
Foto: Phoenix Racing

2021 wollen der Routinier und der Youngster daran anknüpfen. Kolb ist besonders motiviert, endlich wieder am Steuer des GT3-Boliden zu sitzen: „Im letzten Jahr habe ich das Jahreshighlight aufgrund einer Verletzung verpasst. Umso mehr freue ich mich, in diesem Jahr voll anzugreifen. Die NLS-Rennen im Vorfeld sind daher besonders wichtig für mich und natürlich die ganze Mannschaft.“

Wie gewohnt steht am 17. April ab 8:30 Uhr zunächst das Zeittraining an. Ab 12:00 Uhr folgt der vierstündige Lauf. Online wird das gesamte Rennen im Livestream übertragen.

Quelle: Pressemitteilung Phoenix Racing

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Presse Service
Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de.Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.