Am heutigen Nachmittag gab Bundeskanzlerin Angela Merkel den weiteren voraussichtlichen Fahrplan in der Corona-Krise bekannt. Ein Eckpunkt der den Motorsport betrifft war die Festlegung, dass bis zum 31. August 2020 keine Großveranstaltungen statt finden sollen.

Wie NTV berichtet, soll die Entscheidung bzw. Einschätzung was als Großveranstaltung anzusehen ist, in den Entscheidungsbereich der Bundesländer fallen. Es ist anzunehmen, dass die Länder überwiegend alle Veranstaltungen wie Sport-, Schützen- oder Sommerfeste weiterhin komplett untersagen um die Ausbreitung des COVID-19 Virus weiterhin zu verlangsamen.

Direkt betroffen hiervon wären nach dem letzten vorläufigen Terminkalender der Nürburgring Langstrecken-Serie gleich fünf Rennen:

27.06. – Rennen 1 (4h)
11.07. – Rennen 2 (4h)
12.07. – Rennen 3 (4h)
01.08. – Rennen 4 (4h)
29.08. – Rennen 5 (6h)

In wie weit auch das ADAC TOTAL 24h-Rennen am Nürburgring, das vom 24. bis 27. September 2020 stattfinden soll betroffen ist, wird sich sicherlich zeigen.

Auch die Termine des ADAC GT Masters mit den Rahmenrennen der ADAC GT4 Germany, Formel 4 und der TCR Germany stehen nun unter einem Fragezeichen. Weiterhin natürlich auch die DTM mit der DTM Trophy, die RCN Rundstrecken Challenge-Nürburgring und viele weitere bereits verlegte Rennveranstaltungen.

Wir werden unsere Leserinnen und Leser zeitnah über jede Neuerung informieren.

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Lutz Rodrigues Do Nascimento wurde in den 70er Jahren vom Motorsport-Virus infiziert, sein Onkel war im Porsche-Werk Weissach tätig und nahm ihn damals schon mit zu den Rennfahrzeugen. Seit 2011 ist er regelmäßig am Nürburgring bei der VLN mit der Kamera vor Ort und konnte sich somit ein Netzwerk an Bekanntschaften zu Teams, Fahrern und der Streckensicherung knüpfen. Seit März 2017 ist Lutz Teil der LSR-Freun.de und gilt als unser Draht zu den Teams und Fahrern. Mit Fotos und Stories aus den engsten Kreisen sorgt er immer wieder für staunende Gesichter.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.