Die KC Motorgroup Ltd. (KCMG) wird am 26. März auf der historischen Nürburgring Nordschleife die erste Runde der Nürburgring Langstrecken Serie (NLS) bestreiten. Das Team nimmt im vierten Jahr in Folge an der Serie teil und bereitet sich auf das ADAC TotalEnergies 24h-Nürburgring vom 26. bis 29. Mai vor.

Das in Hongkong ansässige Team hatte einen hervorragenden Start in das Jahr 2022 mit einem Podiumsplatz bei seinem Debüt bei den 24 Stunden von Daytona im Januar und wird auch in der dritten Saison in Partnerschaft mit Porsche Motorsport Asia Pacific antreten.

Zum Fahreraufgebot des Teams gehört Dennis Olsen, der maßgeblich am Erfolg in Daytona beteiligt war und am vergangenen Wochenende auf der Nordschleife getestet hat. Der Norweger wird vom Australier Josh Burdon unterstützt, der seit 2019 regelmäßig für KCMG auf dem Nürburgring fährt. Sie werden mit dem Porsche 911 GT3 R mit der Startnummer 18 antreten, der in den bekannten weiß-schwarz-blauen Farben des Teams gehalten ist. Alexandre Imperatori stieß beim Vorsaisontest zum Team, musste aber wegen Visumsproblemen nach China zurückkehren.

Porsche hält derzeit den Rekord für die meisten NLS-Herstellersiege auf dem 25,378 km langen Kurs, und KCMG wird an den ersten drei Läufen vor dem 24-Stunden-Rennen im Mai teilnehmen.

24 H Nürburgring 2020 Dennis Olsen (N), KCMG
Foto: Porsche

Dennis Olsen: „Ich freue mich sehr auf das erste Wochenende der NLS-Saison. Wir hatten ein paar positive Testtage, das Auto fühlt sich auf der Nordschleife großartig an und das Team macht einen tollen Job. Wir kommen wieder in den Rhythmus und sind bereit, unsere Vorbereitungen für das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring fortzusetzen. Unsere Erwartungen für diese Saison sind hoch, deshalb streben wir ein starkes Ergebnis zum Saisonauftakt an.“

Joshua Burdon
Foto: L. Rodrigues

Josh Burdon: „Ich freue mich darauf, an diesem Wochenende mit KCMG und Dennis für NLS 1 in die Nordschelife zurückzukehren. Das Team hatte einen erfolgreichen Vorsaisontest, und ich bin zuversichtlich, dass wir ein Auto haben, das in der Lage ist, an der Spitze zu kämpfen. Ich drücke die Daumen, dass der Regen ausbleibt, und ich freue mich darauf, wieder auf die Strecke zu gehen.“

Foto: Porsche AG

Alexandre Imperatori: „Unsere Vorbereitung auf die Saison hat mit einem guten Test auf dem Nürburgring am vergangenen Wochenende positiv begonnen. Es war großartig, wieder hier zu sein, und obwohl wir am Sonntag aufgrund des Wetters nur eingeschränkt fahren konnten, haben wir dennoch einige Verbesserungen an unserem Setup vorgenommen. Ich bin sehr enttäuscht, dass ich den Schwung bei NLS 1 an diesem Wochenende aufgrund von Flugänderungen und dem anhaltenden COVID-19-Ausbruch in China nicht fortsetzen kann, aber ich hoffe, dass ich bald wieder dabei sein kann. Viel Glück an Dennis, Josh und das Team für das kommende Wochenende!“

Matt Howson, Team Manager: „Wir hatten am vergangenen Wochenende einen produktiven ersten Test auf der Nordschleife, bei dem wir uns wieder an das Gefühl für die Strecke gewöhnt haben und mit Dennis und Alex eine umfangreiche Liste von Testelementen durchgegangen sind. Es ist klar, dass wir stärker als je zuvor sein werden, also freue ich mich auf NLS 1 und darauf, das erste Rennen in der Tasche zu haben, während wir unsere Vorbereitung auf die 24 Stunden vom Nürburgring in diesem Jahr fortsetzen.“

Paul Ip, KCMG Gründer: „Es ist großartig, zum Start der NLS-Saison 2022 an den Nürburgring zurückzukehren. Die Tests liefen gut und das Team ist in einer guten Position für das erste Rennen. Wir freuen uns sehr, unsere Partnerschaft mit Porsche Motorsport Asia Pacific fortzusetzen und mit dem 911 GT3 R auf die Nordschleife zurückzukehren, vor allem nach unserem gemeinsamen Erfolg in Daytona im Januar. Leider musste Alex nach dem Test aufgrund von Visa-Problemen nach China reisen, aber wir haben immer noch zwei erfahrene und schnelle Fahrer im Auto, so dass ich zuversichtlich bin, dass wir stark in die Saison starten können.“

Quelle: Pressemitteilung KCMG

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.