KC Motorgroup Ltd. (KCMG) beginnt an diesem Wochenende beim zweiten und dritten Lauf der Nürburgring Langstrecken-Serie mit zwei Porsche 911 GT3 R als Vorbereitung auf das ADAC TOTAL 24h-Rennen auf dem Nürburgring 2020.

KCMG tritt mit dem historischen deutschen Hersteller erstmals auf der Nordschleife an und will dabei auf den Kenntnissen der berühmten „Grünen Hölle“ aufbauen, die es im vergangenen Jahr entwickelt hat und gleichzeitig ein neues Auto erlernen. Die Stuttgarter Marke hat das 24-Stunden-Rennen 12 Mal gewonnen, zuletzt 2018, und ist damit die zweiterfolgreichste Marke am Nürburgring.

Das Auto mit der #18 ist mit Patrick Pilet und Richard LietzRomain, die zum Porsche-Gewinnerquartett 2018 gehörten, in einer Werksbesetzung unterwegs. Ersterer fährt seit 2013 jedes Jahr das 24-Stunden-Rennen. Dazu gesellen sich der zweimalige 24-Stunden-Gesamtsieger von Le Mans, Romain Dumas, der mit vier Siegen auch einer der umjubeltesten Piloten der Nordschleifen-Langstrecke ist und der amtierende Champion der Intercontinental GT Challenge, Dennis Olsen.

Drei der 2019er Fahrer von KCMG kehren in der Maschine mit der Startnummer 19 zurück. Alexandre Imperatori bringt mit sechs 24-Stunden-Starts auf dem Nürburgring einen reichen Erfahrungsschatz mit, ebenso wie die Porsche-Erfahrung, die er seit 2011 mit den verschiedenen GT3-Fahrzeugen gesammelt hat. Seine Beifahrer, der Australier Josh Burdon und der Italiener Edoardo Liberati, wollen auf ihrer ersten N24-Erfahrung aus der vergangenen Saison aufbauen. Beide Fahrer zeigten während der verschiedenen KCMG-Programme für 2019 gute Leistungen.

Die VLN als Veranstalter hat eine Reihe von Sicherheitsmaßnahmen eingeführt um Sorge zu tragen, dass wir alle sicher fahren können. KCMG wird sich daran halten und hat seine eigenen Verfahren eingeführt, da die Gesundheit der Fahrer und der Besatzung unsere oberste Priorität ist.

Die beiden Veranstaltungen am Samstag und Sonntag folgen dem gleichen Zeitplan, wobei ein 90-minütiges Zeittraining um 8.30 Uhr beginnt, bevor mittags die Ampel für das Vier-Stunden-Rennen auf Grün geht.

KCMG Porsche 911 GT3 R  #18 #19 NLS 2020
Foto: KCMG

Patrick Pilet, Porsche 911 GT3 R #18: „Ich freue mich sehr darauf, endlich wieder in den Porsche zu steigen, vor allem auf der Nordschleife, meiner Lieblingsrennstrecke und darauf, zum ersten Mal mit KCMG zu fahren. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem Team. Ich glaube, wir haben ein starkes Paket und wir werden alles tun, um auf die 24 Stunden vorbereitet zu sein.“

Dennis Olsen, Porsche 911 GT3 R #18: „Es ist aufregend, wieder Rennen zu fahren. Ich bin im ersten NLS-Lauf gefahren, so dass ich mich schon jetzt auf das Wochenende vorbereitet fühle. Das ist eine großartige Gelegenheit, für KCMG zu fahren und ich kann es kaum erwarten, bis es beginnt. Auch wenn es unser erstes gemeinsames Rennen ist, sollten unsere Ziele hoch gesteckt sein und wir werden unser Bestes geben.“

Romain Dumas, Porsche 911 GT3 R #18: „Ich freue mich sehr, zum Team zu gehören, es wird mein erstes Mal mit KCMG sein. Toll wieder auf dem Nürburgring zu sein, der für mich der beste Platz der Welt für den Motorsport ist. Es ist für das Team das erste Mal mit dem Porsche, aber ich bin sicher, dass wir schnell vorankommen und uns gut auf die 24 Stunden vorbereiten können.“

Richard Lietz, Porsche 911 GT3 R #18: „Ich freue mich auf diese neue Herausforderung. Unser Hauptziel ist es, den Rhythmus zu finden, das Setup zu verbessern und einen guten Teamgeist zu schaffen. Nach diesem Wochenende werden wir als Vorbereitung auf das 24-Stunden-Rennen viel mehr über die Mannschaft und das Auto wissen.“

Alexandre Imperatori, Porsche-911 GT3 R #19: „Ich freue mich darauf, endlich in die Saison 2020 zu starten und wieder in den Rennsport zurückzukehren. Es hat lange gedauert, aber wir haben diese Zeit genutzt, um uns auf unseren Jungfernausflug mit Porsche auf der Nordschleife vorzubereiten. Ich freue mich darauf, trotz dieser besonderen Bedingungen wieder mit dem Team und meinen Fahrerkollegen zusammenzukommen. Wir haben noch viel Arbeit vor uns, um für das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring bereit zu sein, aber wir sind motivierter denn je.“

Josh Burdon, Porsche-911 GT3 R #19: „Es ist wirklich motivierend, nach den harten Monaten, die wir alle mit dem Motorsport in der Pause verbracht haben, wieder Rennen zu fahren. Es ist unsere erste Veranstaltung im Porsche und es ist etwas ganz Besonderes wieder auf dem Nürburgring zu sein. Ich kann es kaum erwarten, die Crew zu sehen und an die Arbeit zu gehen.“

Edoardo Liberati, Porsche 911 GT3 R #19: „Endlich sind wir wieder auf der Strecke, auf diesen Moment habe ich vier lange Monate gewartet! Ich freue mich darauf, zum ersten Mal mit Porsche auf der Nordschleife zu fahren, ich fühle mich bereits nach einem starken Wintertest zuversichtlich. Es wird spannend sein, die KCMG-Familie wieder zu sehen und dabei auch die Sicherheitsprotokolle der NLS zu respektieren“.

Paul Ip, KCMG-Gründer: „Endlich sind wir an einem der symbolträchtigsten Orte des Motorsports wieder in Aktion, um unser neues GT-Programm mit Porsche zu starten. Ich freue mich sehr, Patrick Pilet, Richard Lietz, Romain Dumas und Dennis Olsen in unserer Rennfamilie willkommen zu heißen. Wir heißen auch Greg Wheeler wieder im Team willkommen, der während unserer goldenen LMP2-Kampagne, die 2015 den Klassensieg bei den 24 Stunden von Le Mans einbrachte, unser leitender Ingenieur war. Dieser Versuch, die Nordschleife mit unseren neuen Maschinen unter diesen neuen Bedingungen zu bezwingen, wird eine ziemliche Herausforderung sein, aber wir sind bereit für dieses neue Abenteuer und hier, um jede Sekunde davon zu genießen“.

Quelle: Pressemitteilung KCMG

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.