Jule Weimann ist quasi auf der Rennstrecke groß geworden und hat im Familienteam bereits früh Rennluft schnuppern können. Seitdem sie sechs Jahre alt ist, greift die Preetzerin selbst ins Lenkrad: Erst im Kartslalom, dann im Kart auf der Rundstrecke und ab 2022 im Tourenwagen Junior Cup. Sie fährt in ihrem Premierenjahr im Automobilsport für H&R Das Juniorteam! rund um Teamchef Kai Jordan.

Ihren ersten Test im VW up! GTI hat Jule Weimann bereits absolviert und zählt nun die Tage bis zum ersten Vorsaison-Test Mitte März in der Motorsport Arena Oschersleben. Die 17-Jährige sammelte bereits viel Rennerfahrung auf der Rundstrecke, allerdings im Kart. Von der Bambini-Klasse stieg sie zu den OK-Junioren und zu den OK-Senioren auf. „Für mich war immer klar, dass ich auch Motorsport machen wollte. Ich war viel mit meinen Eltern und unserem Familienteam unterwegs und als ich endlich in ein Kart passte, ließ ich nicht locker bis meine Eltern nachgaben und mich beim Automobilclub in Kiel für den Jugend Kart Slalom anmeldeten“, fasst die Auszubildende zur Industriekauffrau ihren Weg in den Motorsport zusammen.

Im „H&R Das Juniorteam!“ fühlt sie sich für ihr erstes Jahr im Tourenwagen Junior Cup perfekt aufgehoben und erhofft sich, von der Erfahrung des Teams zu profitieren. „Kai Jordan wird mir sicher viel Input geben können, schließlich ist er viele Jahre selbst erfolgreich im Tourenwagensport unterwegs gewesen. Außerdem hat mein Teamkollege Linus bereits ein Jahr im Tourenwagen Junior Cup hinter sich und wird mir auch den einen oder anderen Tipp geben können“, so Weimann, deren Ziel es ist, das Niveau ihres Teamkollegen so schnell wie möglich zu erreichen. „Da ich bisher noch keine Erfahrungen in einem Tourenwagen oder im Formelauto hatte, heißt es jetzt im ersten Jahr für mich erst einmal lernen, reinkommen und Erfahrungen sammeln. Wenn ich dabei auch noch Punkte einfahren könnte und mich konstant steigern kann, wäre es gut“, ergänzt die Nachwuchspilotin.

Foto: Tourenwagen Junior Cup

Einen ersten Eindruck von ihrem neuen Einsatzfahrzeug hat sie sich bereits machen können, denn einige Testrunden hat sie schon absolviert – wenn auch nur auf nasser Fahrbahn. „Für mich ist der VW up! GTI das perfekte Auto, um nach dem Kartsport in den Tourenwagensport zu wechseln. Er hat alles, was ein Tourenwagen braucht und ist dabei, gerade für Anfänger wie mich, gut händelbar“, fasst sie zusammen. Weimann entwickelte schnell ein Gefühl für das Auto und zeigte sich in der Box besonders vom hohen Drehmoment bei niedriger Drehzahl überrascht, das mit dem rund 900 kg schweren VW up! GTI leichtes Spiel hat.

Mit dem Vorsaison-Test in der Motorsport Arena Oschersleben am 18. März beginnt das Lernen für Jule Weimann. Sie kennt zwar alle Rennstrecke, auf denen der Tourenwagen Junior Cup 2022 startet, bisher aber nur als Zuschauer und aus dem Fahrerlager.

Quelle: Pressemitteilung Tourenwagen Junior Cup

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.