Vom 15. bis 17. November steht für Phoenix Racing eines der wohl spektakulärsten Rennen des Jahres an: der FIA GT World Cup in Macau. Die berühmt-berüchtigten Straßenschluchten der Glücksspiel-Metropole verzeihen den Fahrern keinerlei Fehler und garantieren damit Rennaction pur.

Für die Mannschaft aus Meuspath ist es nicht der erste Auftritt in der chinesischen Sonderverwaltungszone. Bereits 2015 und 2016 stand das Team am Start. Im Gründungsjahr des Rennstalls 1999 feierte die Truppe von Teamchef Ernst Moser gemeinsam mit Michael Bartels im Audi A4 quattro prompt den Sieg.

Und auch 20 Jahre später hat das Rennen nichts von seiner Faszination verloren:

In Macau findet eines der abwechslungsreichsten Rennsport-Wochenenden des Jahres statt. Neben den GT-Boliden sind auch die Formel 3 sowie die WTCR vertreten. Eine weitere Besonderheit: Der Macau Motorcycle Grand Prix findet ebenfalls zeitgleich auf dem Guia Circuit statt.

Bei so viel Motorsport-Action ist klar, dass sich das Event auf mehr als nur drei Tage erstreckt. Bereits im Vorfeld wird den Fans allerhand Unterhaltung geboten. Jahr für Jahr pilgern dafür zahlreiche Besucher in die Hafenstadt. Nicht umsonst gilt der Grand Prix in Macau als asiatisches Gegenstück zum Formel-1-Spektakel in Monaco.

Doch seit jeher sorgt der Guia Circuit auch für allerhand Diskussionsstoff – und das kommt nicht von ungefähr. In den Straßen der Stadt gibt es keine Auslaufzonen, die teils schmale Streckenführung und die engen Kurven machen das Überholen umso schwerer. Unfälle, meist mit mehreren involvierten Fahrzeugen, gehören damit zum Alltag auf dem 6,2 Kilometer langen Kurs.

Auch neben der Strecke ist Platz echte Mangelware. In den beengten Häuserschluchten findet sich nicht genug Fläche für alle Teams und ihr Equipment. Deshalb geht es für einige der Beteiligten unter die Erde: Tiefgaragen werden während des Wochenendes kurzerhand zu Lager- und Arbeitsflächen umfunktioniert. Das gibt es so an keiner anderen Rennstrecke der Welt!

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.