Der Start vom zweifachen Formel1-Weltmeister bei den 24h Daytona ist nun offiziell bestätigt.

Nachdem wir schon am Dienstag darüber berichteten, ist es nun offiziell bestätigt. Fernando Alonso bestreitet die 24h Daytona für United Autosports! Der zweimalige Formel 1 Weltmeister aus Spanien wird für United Autosports einen Ligier JS P217 aus der Prototypenklasse steuern. Alonso wird sich den französischen Prototypen mit den beiden 17-jährigen Briten Phil Hanson und Lando Norris teilen.

Lando Norris ist McLaren-Juniorpilot und wurde in diesem Jahr dominant Formel 3 Europameister. Der 17-jährige Brite aus Bristol ist der jüngste Titelträger in dem Championat. Phil Hanson ist amtierender Titelträger in der LMP3-Klasse der Asiatische Le Mans Series (AsLMS). Den Ligier JS P217 kennt er bereits aus der ELMS bzw. der 24h Le Mans, die er in diesem Jahr in den Top 10 beendete – als jüngster Fahrer in der Geschichte des Rennens.

Alonso fährt derzeit für McLaren in der Formel 1. Seine Karriere in der sogenannten Königsklasse begann der 36-jährige aus Oviedo 2001. 2005 und 2006 wurde er Weltmeister, was ihn, zum damaligen Zeitpunkt, zum jüngsten Doppelweltmeister aller Zeiten machte.

Die Rolex 24 At Daytona, wie das Rennen offiziell heißt, werden das Sportwagendebüt des Spaniers sein. Doch solche Gastspiele sind für Alonso nichts neues. 2017 macht er ähnliches beim Indy 500, welches er sogar 27 Runden anführen konnte, aber kurz vor Schluss mit einem technischen Defekt ausschied.

Neben den Wagen für Alonso/Hanson/Norris setzt United Autosports beim Langstreckenklassiker in Florida noch einen 2. Ligier JS P217 ein. Bislang bestätigt sind für dieses Fahrzeug DTM-Pilot Paul di Resta sowie Will Owen.

Das Rennen findet 26. und 27. Januar 2018 statt. Etwas früher trifft man sich bereits zu offiziellen Tests in Daytona – der ROAR before the 24 findet vom 5. bis zum 7. Januar statt.

Stimmen der Beteiligten

:

Foto: © Formel 1

Fernando Alonso: „Welch ein interessantes und aufregendes Projekt. In eine neue Rennklasse einzusteigen, ein neues Fahrzeug kennenzulernen und einen neuen Fahrstil anzuwenden und sind eine neue Herausforderung für mich und ich kann es nicht abwarten das Auto erstmals zu testen. Die 24h Daytona sind das wichtigste Langstreckenrennen der USA und eines der wichtigsten Rennen der Welt – jeder kennt es. Es ist nicht Bestandteil der Triple Crown, doch ich sagte immer ich möchte ein kompletter Rennfahrer werden und diese Erfahrung wird mir bei möglichen, weiteren Langstreckenrennen helfen. Ich freue mich sehr nach Amerika zurückzukehren, nachdem ich dieses Jahr im Mai das Indy 500 bestritt. Ich bedanke mich bei United Autosports, die mir dieses Gelegenheit gegeben haben und ebenfalls bei McLaren, die mich bei der Herausforderung unterstützen.“

Foto: © Formel 1

Zak Brown, Teamchef und Besitzer United Autosports: „Ich bin begeistert den Deal abgeschlossen zu haben, dass Fernando für uns in Daytona fahren wird. Obwohl er noch nie ein LMP2-Auto fuhr, denke ich, dass er schnell den Speed mitgehen können wird. Er ist einer der weltweit besten Fahrer und es ist toll ihn im Team zu haben, nicht nur wegen seinem Speed, sondern auch, dass er Lando und Phil mit seiner Erfahrung wird helfen können.“

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Als wandelndes Motorsportlexikon hat Jonas seine Nase überall drinstecken, wo Motorsport drauf steht. Neben seinem Interesse für GT-Fahrzeuge - hier ist sein eigenes Magazin GT-place.com zu empfehlen - hat Jonas vorallem ein Fabel für den Breitensport wie die VLN oder NES500, die WEC oder Tourenwagensport wie die Supercars.
Kategorie: NewsTags:

2 Kommentare zu “IMSA: Alonso zum Rolex 24h Daytona 2018 offiziell bestätigt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: