Philipp Frommenwiler tritt 2018 beim 12-Stunden-Rennen in Sebring sowie beim Petit Le Mans an. In beiden Rennen pilotiert der Schweizer erneut einen Lexus RC F GT3 für das 3GT Racing Team. Gemeinsam mit Dominik Baumann und Kyle Marcelli setzt sich der Kreuzlinger Spitzenpositionen zum Ziel.

Der Start in zwei weiteren Rennen der IMSA WeatherTech SportsCar Championship stimmt den 28-Jährigen Philipp Frommenwiler überaus froh: „Ich bin sehr glücklich darüber, in Sebring und beim Petit Le Mans starten zu dürfen. Für diese fantastische Möglichkeit möchte mich bei allen Beteiligten bedanken. Nach dem schwierigen ersten Rennen in Daytona bin ich hoch motiviert, gemeinsam mit meinen Teamkollegen Top-Resultate einzufahren. Beide Strecken sind anspruchsvoll und unsere Klasse ist stark besetzt, weswegen ich mich umso mehr auf diese Herausforderung freue.“

Das 24-Stunden-Rennen in Daytona Anfang Januar 2018 verlief für die 3GT Racing-Mannschaft nicht optimal. Ein technischer Defekt warf das Team nach anfänglicher Führung an das Ende des Feldes zurück. „In Daytona hatten wir Pech, aber unsere tolle Aufholjagd bis auf Platz 15 hat gezeigt, welches Potenzial in uns steckt. Auch unser Test in Sebring verlief vielversprechend. Wir arbeiten als Team sehr gut zusammen und spornen uns gegenseitig an“, resümiert der Lexus-Pilot.

Foto: Philip Frommenwiler

Zum insgesamt zweiten Mal bestreitet Frommenwiler ein Rennen auf dem Sebring International Raceway in Florida. Nach seinem erfolgreichen Debüt 2014 kann die Truppe bei der 66. Auflage des Klassikers von den Erfahrungen des Schweizers profitieren. Das 12-Stunden-Rennen in Sebring ist eines der ältesten und populärsten Langstreckenrennen der USA. Gemeinsam mit dem Petit Le Mans, den 24 Stunden von Daytona und den 6 Stunden von Watkins Glen zählt die Veranstaltung zum North American Endurance Cup.

Das 12-Stunden-Rennen in Sebring findet vom 14. bis 17. März statt. Rennstart ist am Samstag gegen 16:40 Uhr Mitteleuropäischer Zeit. Auf der offiziellen Homepage kann das Rennen im Livestream verfolgt werden.

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Als wandelndes Motorsportlexikon hat Jonas seine Nase überall drinstecken, wo Motorsport drauf steht. Neben seinem Interesse für GT-Fahrzeuge - hier ist sein eigenes Magazin GT-place.com zu empfehlen - hat Jonas vorallem ein Fabel für den Breitensport wie die VLN oder NES500, die WEC oder Tourenwagensport wie die Supercars.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: