Das traditionsreiche 12-Stunden-Rennen von Sebring in Florida war die zweite Station der IMSA WeatherTech SportsCar Championship in dieser Saison. Wechselhaftes Wetter mit Starkregen zu Rennbeginn machte die anspruchsvolle Strecke auf dem Sebring International Raceway zu einer noch größeren Herausforderung für alle Beteiligten.

Das Mercedes-AMG Team Riley Motorsports #33 mit Jeroen Bleekemolen (NED), Felipe Fraga (BRA) und Ben Keating (USA) behauptete mit einem fünften Platz in der GTD-Klasse und weiteren Punkten nach vier und acht Rennstunden die Führung im IMSA Michelin Endurance Cup. Damit führt das Trio zusammen mit Riley Motorsports und Mercedes-AMG die Fahrer-, Team- und Hersteller-Wertung zur Halbzeit nach zwei von vier Events (24h Daytona,12h Sebring, 6h Watkins Glen, 10h Petit Le Mans) jeweils mit drei Punkten Vorsprung an.

Der Mercedes-AMG GT3 #71 von P1 Motorsports mit dem Fahrertrio Maximilian Buhk (GER), JC Perez (COL) und Fabian Schiller (GER) kam unter anderem durch zwei Reifenschäden nicht über Rang elf hinaus

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.