Die heiße Phase vor dem ADAC TOTAL 24h-Rennen auf dem Nürburgring (3.–6. Juni 2021) hat begonnen. Hyundai Motorsport wird beim Langstreckenklassiker mit insgesamt drei Tourenwagen antreten. Eines der Fahrzeuge wird der neue Hyundai i20 N sein, der vom erfahrenen Hyundai Team Engstler aufgebaut wird und in der SP2T-Klasse an den Start rollt.

Basis des rennfertigen i20 N ist seine erst im vergangenen Jahr vorgestellte Serienversion. Pilotiert wird das Fahrzeug von den Fahrern Marc Ehret, Markus Lungstrass und Kai Jordan, die bereits 2020 mit dem Hyundai i30 Fastback N einen sensationellen Klassensieg beim Langstreckenklassiker gefeiert haben. Als vierter Fahrer komplettiert der Journalist Guido Naumann das Aufgebot.

Luca Engstler drehte im VIP Auto des Hyundai Team Engstler die schnellste Runde
Foto: Gruppe C Photography / ADAC TCR Germany

Den bewährten Hyundai i30 N TCR werden in der Eifel Luca Engstler und Jean-Karl Vernay, beides Fahrer von Hyundai Motorsport Customer Racing, pilotieren. Unterstützt werden sie von Hyundai-Neuzugang Hendrik Still. Dabei bestreiten Engstler und Vernay ein Doppelprogramm: Sie starten am Rennwochenende zusätzlich beim ersten Saisonrennen des FIA-Tourenwagen-Weltcups WTCR.

Hyundai Elantra N TCR
Foto: FIA WTCR

Komplettiert wird das Aufgebot durch den Hyundai Elantra N TCR, der am kommenden Wochenende beim dritten Lauf zur Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) mit einem Testeinsatz sein Europadebüt feiert. Als Fahrer für das ADAC TOTAL 24h-Rennen wurden die Langstreckenspezialisten Manuel Lauck und Marc Basseng gewonnen, beide pilotierten als Teil des Hyundai-Teams bereits den Hyundai i30 N TCR erfolgreich beim 24h-Rennen und verpassten dort 2020 nur knapp den Klassensieg. Unterstützt werden sie im Qualifikationsrennen (8.–9. Mai) sowie beim Eintagesklassiker von Routinier Peter Terting.

ADAC TOTAL 24h Nürburgring 2020 - Foto: Gruppe C Photography
Foto: Gruppe C Photography

2021 markiert bereits das vierte Jahr in Folge von Hyundai Motorsport bei den 24h Nürburgring. Die Premieren des Hyundai Elantra N TCR und des i20 N unterstreichen die enge Beziehung zwischen Hyundai Motorsport, den Hochleistungs-Serienmodellen der Marke Hyundai und der Nürburgring-Nordschleife. Das „N“ im Namen ist von dem anspruchsvollen Kurs in der Eifel inspiriert, einer unerbittlichen Teststrecke, die zu den hervorragenden Handlingeigenschaften der Modelle beitrug und zum Markenzeichen der Serienmodelle wurde.

ADAC TOTAL 24h Nürburgring 2020 - Foto: Gruppe C Photography Hyundai i 30
Foto: Gruppe C Photography

„Der Nürburgring hat schon immer eine sehr enge Verbindung zu unseren N Modellen gehabt, die bis in die frühesten Entwicklungsphasen der ersten Hochleistungs-Baureihen von Hyundai zurückreicht“, sagt Till Wartenberg, Vice President N Brand Management & Motorsport Sub-Division, Hyundai Motor Company. „Wir stärken beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring die Verbindung zwischen unseren Serienfahrzeugen, den Tourenwagen von Hyundai Motorsport und der Rennstrecke. Es ist zur Gewohnheit geworden, neue Modelle der N-Baureihe im Rennen zu präsentieren – zuerst mit dem i30 N TCR, dann mit dem Veloster N TCR und dem i30 Fastback N, und jetzt mit dem Elantra N TCR und dem i20 N. Jedes Jahr können wir die Stärke und Leistungsfähigkeit unserer Modelle bei einer der härtesten Motorsportveranstaltungen der Welt demonstrieren. Mit jedem Erfolg auf der Rennstrecke steigern wir das Ansehen unserer N-Modelle und lernen mehr dazu, was wir für die weitere Entwicklung unserer Modellpallette von Hochleistungsfahrzeugen nutzen können.“

Quelle: 24h-Rennen.de

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.