HubAuto Racing hat seine Nennung für die 24 Stunden von Le Mans 2021 in die LMGTE-Pro-Kategorie geändert. Ursprünglich hatte das Team für das diesjährige Kultrennen mit dem Porsche 911 RSR in der LMGTE-Am-Kategorie gemeldet, entschied sich aber aufgrund der Sponsorenunterstützung für den Wechsel.

HubAuto Racing 24h Le Mans 2020 Ferrari 488 GTE
Foto: HubAuto Racing

„Es gibt eine Reihe von Gründen, warum wir diesen Schritt machen wollten. Wir haben mehrere Gespräche mit unseren wichtigsten Partnern geführt und werden durch den Wechsel in die LMGTE Pro-Kategorie erhebliche Unterstützung und Sponsorengelder erhalten.“ sagte Morris Chen, Teameigentümer und -chef.

Das taiwanesische Team wird in der LMGTE Pro-Kategorie die Wagennummer 72 beibehalten, die auch im vergangenen Jahr die Nummer des Teams war, als Chen den Ferrari in der LMGTE Am-Kategorie fuhr.

Morris Chen HubAuto Racing
Foto: HubAuto Racing

„Letztes Jahr haben unsere Sponsoren gesehen, dass wir bei unserem allerersten Einsatz bei den 24 Stunden von Le Mans in der Lage sind, ganz vorne mitzufahren. Der Wechsel in die LMGTE Pro ist ein wichtiger Schritt für die strategische Ausrichtung unseres Teams und bestätigt, dass unsere Sponsoren großes Vertrauen in die Zukunft unseres Teams haben. Dies ist die jüngste Errungenschaft für das Wachstum von HubAuto Racing und wir sind dem Automobile Club de l’Ouest (ACO) dankbar, dass er diesen Wechsel ermöglicht hat.“ sagte Chen.

HubAuto Racing hat seine Profi-Fahrer für das ikonische Event noch nicht bekannt gegeben. „Wir erwarten ein konkurrenzfähiges, solides Fahreraufgebot und werden alle drei Fahrer in Kürze bestätigen. Wir freuen uns darauf, dies in den kommenden Wochen bekannt zu geben.“ sagte Chen.

Porsche 911 RSR 24h Le Mans 2020
Foto: Porsche

HubAuto Racing ist das erste asiatische Team in der Geschichte, das in der LMGTE Pro Kategorie antritt. Das Team ist einer von vier Porsche 911 RSR und tritt gegen werksunterstützte Teams an. „Wir freuen uns darauf, gegen die besten LMGTE Pro Teams und Fahrer aus Europa und den USA anzutreten, von denen die meisten werksunterstützte Teams sind. Wir wissen, dass wir eine große Herausforderung vor uns haben, aber wie immer freuen wir uns auf diese Herausforderung.“ sagte Chen.

Das 89. Rennen der 24 Stunden von Le Mans wurde aufgrund der Covid-19-Restriktionen auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr verschoben und wird am 21. und 22. August 2021 stattfinden.

Quelle: Pressemitteilung HubAuto Racing

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.