Am kommenden Wochenende, 8. bis 10. Oktober, findet auf dem Norisring das Finale einer spektakulären und an Spannung kaum zu überbietenden DTM-Saison statt. Das Mercedes-AMG Team HRT, das beim Event auf dem Nürnberger Stadtkurs mit zwei Fahrzeugen antreten wird, hat weiterhin Chancen auf den Fahrertitel der hochkompetitiven Rennserie.

Foto: Gruppe C Photography

Maximilian Götz (GER), der den pink-blauen Mercedes-AMG GT3 #4 von Teampartner BWT pilotiert, liegt nach sieben absolvierten Rennwochenenden auf Platz drei in der Fahrerwertung. 56 Meisterschaftspunkte werden in den beiden Rennen auf dem 2,3 Kilometer langen Norisring vergeben – in der Theorie genug für Götz, um seinen Rückstand von 26 Punkten auf den Führenden aufzuholen und sich die Fahrermeisterschaft zu sichern.

Foto: Gruppe C Photography

Am Lenkrad des zweiten GT3, der wie gewohnt im blau-gelben Design von Teampartner Bilstein mit der #5 an den Start geht, nimmt Vincent Abril (MCO) Platz. Für den Monegassen geht es in Nürnberg darum, die Saison erfolgreich abzuschließen und eine gute Endplatzierung in der Fahrerwertung einzufahren.

Die DTM kehrt nach einem Jahr Auszeit auf den Norisring zurück. Der auch als das „deutsche Monte Carlo“ bekannte Stadtkurs ist aktuell der einzige seiner Art in Deutschland – und somit auch in der DTM. Zudem werden zum ersten Mal in der langjährigen Geschichte der Rennstrecke moderne GT3-Fahrzeuge an den Start gehen. Die Kombination aus Hochgeschwindigkeitspassagen, engen Kurven und fehlenden Auslaufzonen dürfte für den ein oder anderen Fahrer eine schwierige Herausforderung sein.

Foto: Gruppe C Photography

Maximilian Götz, Mercedes-AMG Team HRT #4: „Die DTM-Saison ist bislang gut für mich gelaufen und ich bin schon jetzt sehr dankbar für das, was wir als Team über die ganze Saison hinweg erreicht haben. Wir haben noch eine Chance auf die Fahrermeisterschaft, benötigen jedoch ein perfektes Wochenende und etwas Rennglück, um den Traum vom Titel wahr werden zu lassen. Ich werde gut vorbereitet in beide Rennen gehen und noch einmal alles geben.“

Foto: Gruppe C Photography

Vincent Abril, Mercedes-AMG Team HRT #5: „Wir fahren voller Vorfreude und hochmotiviert zum finalen DTM-Rennwochenende nach Nürnberg und möchten die Saison erfolgreich beenden. Ich werde alles daran setzen, dort noch einmal eine starke Leistung abzurufen. Und natürlich drücke ich meinem Teamkollegen Maximilian Götz die Daumen im Kampf um den Fahrertitel.“

Hubert Haupt und Ulrich Fritz HRT Haupt Racing Team 2021
Foto: Haupt Racing Team

Uli Fritz, Geschäftsführer Haupt Racing Team GmbH: „Für unser Team wäre es eine tolle Belohnung, bei unserer ersten DTM-Teilnahme die Fahrermeisterschaft zu holen. Zwar können wir den Titel nicht aus eigener Kraft erreichen, rechnen uns aber noch Chancen aus. Weder wir noch unsere Konkurrenten sind jemals in aktuellen GT3-Fahrzeugen auf dem Norisring gefahren, von daher kann in den beiden Rennen vieles passieren. Im Sinne der Spannung für alle Fans wünsche ich mir, dass die Meisterschaft erst dann entschieden ist, wenn am Sonntag die Zielflagge fällt. Wir werden noch einmal alles in die Waagschale werfen, um die notwendigen Punkte einzufahren. Mit etwas Glück heißt der DTM-Champion 2021 dann Maximilian Götz.“

Quelle: Pressemitteilung HRT Haupt Racing Team

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.