Das ADAC GT Masters kehrt zurück auf die Rennstrecke und somit auch Precote Herberth Motorsport. Das Meisterteam von 2018 startet mit einem vielversprechenden Fahreraufgebot, zwei Fahrzeugen und einer ordentlichen Portion Motivation auf dem Lausitzring in die neue Saison.

„Wir freuen uns, dass es jetzt endlich losgeht“, so Robert Renauer vor dem Auftaktwochenende. Ein gelungener Vortest, der ebenfalls auf dem Kurs in Brandenburg stattfand, lässt den sechsfachen Laufsieger optimistisch auf die anstehenden Aufgaben blicken. „Der Test lief schon mal ziemlich gut. Die drittbeste Gesamtzeit stimmt uns auf jeden Fall zuversichtlich für die kommenden Rennen“, ergänzt er.

ADAC GT Masters, 3. + 4. Lauf Lausitzring 2017 - Robert Renauer und Sven Müller Herberth Motorsport
Foto: Gruppe C Photography

Teamkollege von Robert Renauer im Porsche mit der Startnummer 99 ist erneut Sven Müller. Der Porsche-Werksfahrer war bereits 2017 Teil der bayrischen Mannschaft. „Ich verbinde viele schöne Erinnerungen mit der Herberth-Crew“, blickt er zurück. „Einer der Höhepunkte war damals ganz klar unser erster gemeinsamer Sieg am Lausitzring. Wenn wir den in diesem Jahr wiederholen können, wäre das natürlich super!“

Sebastian Asch Herberth Motorsport
Foto: Herberth Motorsport

Den zweiten Porsche 911 GT3 R pilotieren Neuzugang Sebastian Asch und Alfred Renauer. Der Einsatz des Fahrzeugs erfolgt in Kooperation mit dem österreichischen Team HB Racing. „Uns verbindet eine langjährige Freundschaft“, sagt Alfred Renauer über die Zusammenarbeit. „Bereits 2014 haben wir im ADAC GT Masters erstmals erfolgreich zusammengearbeitet. Wir danken den Verantwortlichen von HB Racing sowie unseren Partnern Precote und OM-Klebetechnik, die das Engagement ermöglichen.“

Das Auftaktwochenende beginnt am Freitag, den 31. Juli, um 14:15 Uhr mit dem ersten Freien Training. Die Rennen am Samstag und Sonntag werden wie gewohnt um 13:00 Uhr gestartet. Aufgrund des strengen Hygienekonzepts dürfen keine Fans an der Strecke mitfiebern. Der Fernsehsender SPORT1 überträgt dafür wie gewohnt beide Läufe live im Free-TV.

Quelle: Pressemitteilung Herberth Motorsport

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Presse Service
Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.