Die Motorsport-Fangemeinde blickt gespannt nach Dubai, wo auch in diesem Jahr die 24H Series powered by Hankook traditionell eröffnet wird. Vom 13. bis zum 15. Januar sind im Dubai Autodrome rund 80 Boliden am Start, die in der GT und der TCE Kategorie um Siege, Platzierungen und Punkte kämpfen. Hankook ist zum achten Mal Titelsponsor und exklusiver Reifenpartner des 24-Stunden-Klassikers, der als Auftakt der internationalen Langstreckensaison 2022 gilt.

24h Dubai 2021 - 24h Series Continents powered by Hankook Round 1 - Foto: Gruppe C Photography; #5 Mercedes-AMG GT3 Evo 2020, HRT: Khaled Al Qubaisi, Valentin Pierburg, Florian Scholze, Nico Bastian, Patrick Assenheimer
Foto: Gruppe C Photography

Der Premium-Reifenhersteller ist für die Hankook 24H Dubai 2022 wie in jedem Jahr bestens gerüstet. Die Hankook Crew mit über 50 Mitarbeitern sorgt vor Ort für den optimalen Support aller Teams, die den Wüstenmarathon mit dem erprobten Ventus Race in Angriff nehmen. Der High End Rennreifen wird als Einheits-Compound in verschiedenen Größen mit jeweils einer Trocken- und einer Regenversion zur Verfügung gestellt und ist mit seiner hohen Konstanz und Berechenbarkeit ein idealer Partner für die Piloten beim ersten Härtetest der neuen Saison.

Manfred Sandbichler, Hankooks Motorsport Direktor Europa: „Der Auftakt in Dubai wird von vielen Teams genutzt, um neue Komponenten und Fahrzeugtypen unter Wettkampfbedingungen zu testen. In diesem Jahr ist zum ersten Mal die GT2 Klasse am Start, in der der Audi R8 LMS GT2 sein Dubai-Debüt geben wird, während der neue BMW M4 GT3 zum ersten Mal in einem Wettkampf eingesetzt wird. Alle Starter können sich wie in den vergangenen Jahren auf den perfekten Service unseres Hankook Teams und die starke Performance des Ventus Race verlassen.“

Foto: Lionspeed GP

Das 5,39 Kilometer lange Dubai Autodrome hat 16 Kurven und wird im Uhrzeigersinn gefahren. Größte Herausforderung für Fahrer und Rennreifen ist der Wüstensand, der immer wieder auf den Asphalt geweht wird. Dadurch geraten die Boliden häufiger ins Rutschen, was die Lauffläche des Ventus Race etwas stärker belastet, seine Leistung jedoch nicht beeinträchtigt. Nicht nur der Sand auf der Strecke, auch die teilweise großen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht sind eine Herausforderung für den Ventus Race, die der Rennreifen in den vergangenen Jahren jedoch immer souverän gemeistert hat.

Ole Dörlemann CREVENTIC 24H SERIES
Foto: Creventic

Ole Dorlemann, Veranstalter Creventic: „Wir sind stolz darauf, Hankook bereits seit acht Jahren als unseren offiziellen Reifenlieferanten an Bord zu haben. In den letzten zwei Jahren, in denen wir mit vielen externen Herausforderungen konfrontiert waren, hat sich Hankook stets als zuverlässiger und starker Partner erwiesen. Wir freuen uns, dass wir diese Partnerschaft auch in den kommenden Jahren fortsetzen können. Die herausragende Erfahrung von Hankook im Langstrecken-Rennsport sowie die engagierte und professionelle Unterstützung bei jeder unserer Veranstaltungen sprechen dafür, dass Hankook eine der wichtigsten Säulen im Rahmen der 24H Series powered by Hankook ist.“

Der 24-Stunden-Klassiker am Arabischen Golf ist Auftakt der 24H Series powered by Hankook, die der Premium-Reifenhersteller seit 2014 als Titelsponsor und exklusiver Reifenpartner begleitet. Sieben Tourstopps in sieben Ländern auf drei Kontinenten stehen auf dem Programm der renommierten Langstreckenserie. Viermal geht es über die Königsdistanz von 24 Stunden, dazu kommen drei 12-Stunden Rennen.

Hankooks Motorsport Direktor Europa: „Hankook ist stolz darauf, die hochkarätige 24H Series seit Jahren als Titelsponsor und exklusiver Reifenpartner zu unterstützen. Unser Hauptaugenmerk gilt jetzt den 24 Stunden von Dubai, die sich in den letzten Jahren zu einer Top-Adresse im internationalen Motorsport entwickelt haben. Ich gehe von einem spektakulären Auftaktrennen aus, das eine spannende Saison bei der 24H Series einleiten wird und freue mich auf die Fortsetzung der hervorragenden und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit dem Veranstalter Creventic.“

Livestream und Livetiming

Zeitplan (Ortszeit):

13. Januar:
12:15 – 13:45 Uhr Free Practice
14:35 – 15:30 Uhr Qualifying Session 1-3 – TCE
15:35 – 16:30 Uhr Qualifying Session 1-3 – GT
18:00 – 19:30 Uhr Night Practice

14. Januar:
10:30 – 11:00 Uhr Warm-Up
15:00 Uhr Rennstart – Hankook 24H Dubai 2022

15. Januar:
15:00 Uhr Rennende – Hankook 24H Dubai 2022

Quelle: Presseportal.de

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.