Der Brasilianer Pietro Fittipaldi wird sein Formel-1-Debüt mit dem Haas F1 Team beim Großen Preis von Sakhir am Sonntag, dem 6. Dezember, geben und für den verletzten Romain Grosjean einspringen. Grosjean hatte sich am vergangenen Wochenende beim Großen Preis von Bahrain an der Hand verletzt und kann nicht an der Runde 16 der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft 2020 teilnehmen, die auf dem Bahrain International Circuit ausgetragen wird.

Fittipaldi (24), hat in dieser Saison die meisten Formel-1-Rennen in seiner Rolle als Test- und Reservefahrer mit dem Team bestritten – der in Miami geborene Brasilianer hat einen Lebenslauf, der einen Formel-V8-3,5-Meisterschaftstitel und mehrere Starts in der IndyCar-Serie umfasst. Als Enkel des zweifachen FIA-Formel-1-Weltmeisters und zweifachen Indy 500-Siegers Emerson Fittipaldi hat Pietro zuvor mit dem Haas F1 Team in dessen VF-18 im Jahr 2018 und der VF-19 im Jahr 2019 getestet. Bei den ersten Trainingssitzungen am Freitag in Bahrain wird Fittipaldi zum ersten Mal in dieser Saison am Steuer der VF-20 sitzen.

„Nachdem entschieden wurde, dass es das Beste für Romain (Grosjean) ist, mindestens ein Rennen auszulassen, fiel die Entscheidung, Pietro (Fittipaldi) ins Auto zu setzen, ziemlich leicht“, erklärte Teamchef Günther Steiner. „Pietro wird die VF-20 fahren, und er kennt uns als Test- und Ersatzfahrer aus den letzten beiden Saisons. Es ist das Richtige und es ist offensichtlich eine gute Gelegenheit für ihn. Er war geduldig und immer auf diese Gelegenheit vorbereitet – und jetzt ist sie gekommen. Deshalb wollen wir ihn im Auto haben, und ich bin sicher, dass er einen guten Job machen wird. Es ist sehr anstrengend, in letzter Minute hinzugezogen zu werden, aber wie gesagt, ich denke, es ist das Richtige für das Haas F1 Team.“

„Am wichtigsten ist, dass Romain (Grosjean) sicher und gesund ist, darüber bin ich sehr froh!“, bemerkte Pietro Fittipaldi. „Wir sind alle sehr glücklich, dass seine Verletzungen nach einem so großen Zwischenfall relativ gering sind. Natürlich sind die Umstände nicht ideal, um zum ersten Mal in der Formel 1 antreten zu können, aber ich bin Gene Haas und Günther Steiner sehr dankbar für ihr Vertrauen, mich an diesem Wochenende ans Steuer zu setzen. Ich war in dieser Saison viel mit dem Team zusammen, sowohl auf der Rennstrecke als auch im Simulator, daher bin ich mit den Arbeitsabläufen des Teams an einem Grand-Prix-Wochenende vertraut. Es wird aufregend sein, meinen ersten Karrierestart in der Formel 1 zu machen – ich werde alles geben und freue mich darauf, am Freitag im freien Training in Bahrain zu starten.“

Runde 16 der FIA-Formel-1-Weltmeisterschaft 2020 ist der Große Preis von Sakhir – zum ersten Mal in der Formel 1 wird das 3,5 km lange ‚Outer Layout‘ auf dem Bahrain International Circuit genutzt. Training – Freitag, 4. Dezember. Qualifying – Samstag, 5. Dezember. Rennen – Sonntag, 6. Dezember.

Quelle: Pressemitteilung Haas F1 Team

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.