Das „Gulf 12 Hours“ zu einem immer festeren TErmin im Kalender der einzelnen Rennteams. Der Veranstalter verkündet heute – kurz vor Jahresende – den Termin zur neunten Ausgabe des 12h-Rennens im Jahr 2019 auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi.

Demnach wird die Veranstaltung am 19. Dezember 2019 stattfinden und auf einem einem völlig neuen Anmeldeverfahren basieren. Die Startaufstellung wird auf 32 Fahrzeuge begrenzt sein – ein Grid, welches bereits in der 2018-Ausgabe gefahren wurde. Die Registrierung wird im Februar 2019 eröffnet, mit einer vorläufigen Fahrzeugzulassung bis Ende März. Eingeladene Teams werden aufgefordert, ihre Teilnahme bis Ende April zu bestätigen. Jedes Team kann maximal drei Autos in der Startaufstellung beantragen.

Vier der 32 Plätze behält sich der Veranstalter für Sonderprojekte vor, welche ebenfalls durch Einladungen vergeben werden. Vorrang haben hier Teams, die bereits in den vergangenen Jahren am Gulf 12 Hours teilnahmen, sowie diejenigen, die an der Saison 2018-2019 der Gulf Sportscar Championship teilgenommen haben. Die vollständigen Teaminformationen werden im Januar veröffentlicht, einschließlich der Liste der zulässigen Fahrzeuge und der Kategorisierung der Fahrer.

Andrea Ficarelli, Promoter des Gulf 12 Hours, sagt dazu: „Nach dem großen Erfolg der diesjährigen Gulf 12 Hours (mit 33 Fahrzeugen und dem Debüt der drei neuen Modelle, Aston Martin, Audi und McLaren), haben wir uns entschlossen, den Schwerpunkt auf Qualität und Quantität zu legen, […].“

Das 9. Gulf 12 Hours soll frühzeitig sicher geplant sein, mindestens 6 Monate vor dem Rennen. In den letzten acht Jahren durften wir eine erfolgreiche Veranstaltung entwickeln, daher möchten wir nun Platz für einige Neuzugänge schaffen.“

Ab 2019 wollen wir unser Augenmerk auf die Verbesserung des Lifestyle-Erlebnisses richten, indem wir das Fahrerlager lebendiger und glamouröser machen und das Live-Video-Streaming der Veranstaltung weiter verbessern.“

Die 2018er Ausgabe des Gulf 12 Hours konnte Kessel Racing im Ferrari 488 GT3 #11 für sich entscheiden und fuhr damit den vierten Sieg in Folge ein.

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.