Über ein Dutzend österreichische Piloten aus fast allen Bundesländern sind seit Freitag beim ADAC GT Masters Wochenende 2020 auf dem Red Bull Ring am Start. Und: Am Sonntag wird das 200. Ren- nen gefeiert! Es gibt also reichlich Grund zum Anfeuern für heimische Fans, die zum ersten Mal in die- sem Jahr am Spielberg ein Rennwochenende live erleben! Einblicke in ihre Erwartungen für die bei- den Heimrennen gaben der steirische Lokalmatador Klaus Bachler und der Tiroler Clemens Schmid. Mit der „Liga der Supersportwagen“ gastieren die ADAC Formel 4, der Porsche Carrera Cup Deutsch- land, die ADAC TCR Germany und die ADAC GT4 Germany im steirischen Murtal.

Kurzentschlossene Racing-Fans können sich am Samstag und Sonntag Tickets an den Tageskassen sichern!

Norbert Siedler ADAC GT Masters Red Bull Ring Spielberg 2020
Foto: Philip Platzer / Red Bull Content Pool

Da lacht das heimische Motorsport-Herz: Norbert Siedler (T), Simon Reicher (OÖ), gemeinsam für Yaco Racing in einem Audi R8 LMS, Lokalmatador Klaus Bachler (Porsche) aus Unzmarkt, Max Hofer (NÖ, Audi), Mick Wishofer (W, Mercedes), Constantin Schöll (W, Bentley) sowie der Knittelfelder Lamborghini-Rennstall vom Grasser Racing Team mit Clemens Schmid (T) – geballte rot-weiß-rote Racing-Power tritt beim ADAC GT Masters Jubiläums-Wochenende auf dem Red Bull Ring an! Nach dem Samstagsrennen erleben die Fans am Sonntag (18. Oktober) das 200. Rennen der „Liga der Supersportwagen“.

Bei den ersten zwei freien Trainings am Freitag wurde das Hauptaugenmerk darauf gelegt, die Reifen mög- lichst rasch in ein optimales Temperaturfenster zu bringen. Grasser Racing mit Clemens Schmid sowie Constantin Schöll mit seinem Partner von T3 HRT Motorsport zeigten mit Zeiten im Spitzenfeld auf.

ADAC GT Masters 2020 Stimmen vom Freitag – Red Bull Ring 16. Oktober

Klaus Bachler ADAC GT Masters 2020 Spielberg Red Bull Ring
Foto: Philip Platzer / Red Bull Content Pool

Klaus Bachler (AUT/Porsche): „Entscheidend für das Wochenende wird es sein, die Reifen auf Temperatur zu bekommen – vor allem beim Porsche mit dem Heckmotor eine große Herausforderung für die Reifen auf der Vorderachse. Laut Wetterbericht soll es aber wärmer werden und trocken bleiben. Wir sind für alle Bedin- gungen gerüstet!“
„Zweimal bin ich auf dem Red Bull Ring schon Vierter geworden, ein Podestplatz ist das erklärte Ziel und wäre eine tolle Sache beim Heimrennen!“

Clemens Schmid ADAC GT Masters 2020 Spielberg Red Bull Ring
Foto: Philip Platzer / Red Bull Content Pool

Clemens Schmid (AUT/Lamborghini): „Viele Freunde und auch Sponsoren kommen nach Spielberg. Es ist immer schön, wenn man in der Heimat fahren darf! Wenn’s nass ist, sollten wir auf alle Fälle vorne mit dabei sein. Beim Training haben wir schon sieben oder acht Runden gebraucht, bis die Reifen im Temperaturfenster waren. Das ist etwas ungewohnt, wenn man mit einem neuen Reifensatz so lange bis zur schnellsten Runde braucht. Aber es ist für alle gleich und man muss sich darauf einstellen.“

ADAC GT Masters Red Bull Ring Spielberg 2020
Foto: Philip Platzer / Red Bull Content Pool

Tickets an den Tageskassen. Wer sich die hochkarätige Motorsport-Action bei der „Liga der Supersportwa- gen“ nicht entgehen lassen möchte, hat am Samstag und Sonntag von 8:00 bis 16:00 Uhr an den Tageskas- sen noch die Chance auf Tickets! Das mächtige Starterfeld mit klingenden Namen wie Audi R8 LMS, Bentley Continental GT3, BMW M6 GT3, Corvette C7 GT3-R, Lamborghini Huracán GT3 Evo, Mercedes-AMG GT3, Mercedes-AMG GT3 Evo, Porsche 911 GT3 R wird jeweils um 13:05 Uhr in den Kampf geschickt!

ADAC GT4 Germany 2020 Spielberg Red Bull Ring
Foto: Philip Platzer / Red Bull Content Pool

Rot-weiß-rote Titelchancen in den Partnerserien. Zahlreiche Trümpfe im Kampf um Spitzenplätze hat die Alpenrepublik auch in den Partnerserien. Um den Titel in der ADAC GT4 Germany geht es für den Oberöster- reicher Reinhard Kofler und den Burgenländer Florian Janits. Das rot-weiß-rote Duo hat im KTM X-Bow GT4 Evo für True Racing aus Wels schon zwei Mal die Zielflagge als erstes gesehen!

Harry Proczyk ADAC TCR Germany 2020 Spielberg Red Bull Ring
Foto: Philip Platzer / Red Bull Content Pool

Volle Punkte hat der Cham- pion 2018, Hari Proczyk aus Apfelberg bei Knittelfeld, in der aktuellen Saison der ADAC TCR Germany bereits geholt. Der Oberösterreicher Nico Gruber musste wegen einer Terminkollision sein Antreten am Spielberg kurzfristig absagen. Verstärkt wird das TCR-Starterfeld vom österreichischen Team Wimmer Werk Motor- sport mit drei Cupra Leon Competición, pilotiert von Felix Wimmer, Günther Benninger und Christian Voit- hofer sowie im Rahmen eines spontanen Gaststarts auch von Sandro Soubek im Audi RS 3 LMS TCR von Mair Racing Osttirol.

Informationen zum ADAC GT Masters Rennwochenende 2020 auf dem Red Bull Ring sind unter www.projekt-spielberg.com und unter www.adac.de/gt-masters zu finden.

Quelle: Pressemitteilung Projekt Spielberg

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Presse Service
Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.